Debant: Betrunkener Einbrecher schlief am Tatort ein

Zuerst besuchte ein 20-jähriger Einheimischer ein Nachtlokal und tankte dort ordentlich auf. Dann gelangte der junge Mann am 22. Dezember gegen 03:55 Uhr durch eine unversperrte Türe in die Geschäftsräume einer Firma in Nußdorf-Debant, wählte als Ausgang allerdings eine große Auslage, die er zuvor mit einer Flasche einschlug. Anschließend stieg der nächtliche Einbrecher über einen Zaun und fand neuerlich eine unversperrte Türe, die in das benachbarte Firmengebäude führte. Dort durchsuchte der Betrunkene offenbar die Räumlichkeiten, bevor er sich im Verkaufsraum schlafen legte – wo ihn in den Morgenstunden der Betreiber der Firma fand. Es entstand laut Polizei ein Gesamtschaden im mittleren, vierstelligen Eurobereich.

Die Arbeit von
dolomitenstadt.at unterstützen

Liebe Leserinnen und Leser,

gerade in Krisenzeiten ist faktenorientierte und schnelle Information wichtig.
Wir arbeiten trotz Rückgang bei den Werbeeinnahmen mit großem Einsatz, um Sie bestmöglich – und kostenlos! – zu informieren.

Wenn Sie unsere journalistische Arbeit mit einem einmaligen Beitrag unterstützen möchten, haben Sie jetzt Gelegenheit dazu. Wir würden uns freuen!

Sie möchten dolomitenstadt.at unterstützen?