Kreiswahlvorschläge für die Landtagswahl 2018 eingereicht

In den meisten Wahlkreisen – auch in Osttirol – gehen acht Listen an den Start.

Lediglich im Bezirk Schwaz werden am 25. Februar sieben Listen ins Rennen um die Mandate des Tiroler Landtages gehen. In allen anderen Bezirken, auch in Osttirol, starten acht Gruppierungen in den Wahlkampf. Sie mussten bis 4. Jänner ihre Vorschläge einbringen, die jetzt von den Kreiswahlbehörden überprüft und am 11. Jänner endgültig bestätigt werden. Folgende acht Wählergruppen treten im Großteil Tirols an:

  • Landeshauptmann Günther Platter Tiroler Volkspartei (VP TIROL)
  • Sozialdemokratische Partei Österreich – Tirol (SPÖ)
  • Die Grünen – Die Grüne Alternative Tirol (GRÜNE)
  • Freiheitliche Partei Österreichs – die Tiroler Freiheitlichen (FPÖ)
  • Bürgerforum Tirol – Liste Fritz (FRITZ)
  • Family – Die Tiroler Familienpartei (FAMILY)
  • impuls tirol (IMPULS)
  • NEOS – Das Neue Tirol (NEOS)

Auf dem amtlichen Stimmzettel richtet sich die Reihung der Wahlvorschläge nach der Anzahl der Mandate, mit der eine Gruppe bisher im Landtag vertreten war. Neue Gruppierungen, die bisher keinen Landtagssitz innehatten, werden nach dem zeitlichen Eintreffen der Wahlvorschläge gereiht.

Link: Landtagswahl 2018

Die Arbeit von
dolomitenstadt.at unterstützen

Liebe Leserinnen und Leser,

gerade in Krisenzeiten ist faktenorientierte und schnelle Information wichtig.
Wir arbeiten trotz Rückgang bei den Werbeeinnahmen mit großem Einsatz, um Sie bestmöglich – und kostenlos! – zu informieren.

Wenn Sie unsere journalistische Arbeit mit einem einmaligen Beitrag unterstützen möchten, haben Sie jetzt Gelegenheit dazu. Wir würden uns freuen!

Sie möchten dolomitenstadt.at unterstützen?

Ein Posting verfassen

Sie müssen angemeldet sein, um ein Posting zu verfassen.
Anmelden oder Registrieren