Eislaufen auf dem Tristacher See ist wieder erlaubt

Die Unebenheiten im Eis sind ausgeglichen, ab morgen ist der See wieder freigegeben.

Ab Mittwoch, 24. Jänner, können wieder alle Eislauffreunde am Tristacher See bei Lienz ihre Bahnen ziehen. Nachdem die Eisfläche aufgrund von Unebenheiten aus Sicherheitsgründen kurzfristig gesperrt werden musste, gaben die Verantwortlichen der städtischen Abteilung Sport und Freizeit am Dienstagnachmittag, 23. Jänner, grünes Licht.

Die Eisstärke beträgt knapp 40 Zentimeter, die geräumte Eisbahn ist rund einen Kilometer lang. Zudem wurde ein kleiner Platz zum Eishockeyspielen geräumt. Um das Verletzungsrisiko zu minimieren, werden alle Besucher und Spaziergänger ersucht, weder Müll und Steine noch Äste auf das Eis zu werfen, da diese für Eisläufer zu einer echten Gefahr werden können.

Die Arbeit von
dolomitenstadt.at unterstützen

Liebe Leserinnen und Leser,

gerade in Krisenzeiten ist faktenorientierte und schnelle Information wichtig.
Wir arbeiten trotz Rückgang bei den Werbeeinnahmen mit großem Einsatz, um Sie bestmöglich – und kostenlos! – zu informieren.

Wenn Sie unsere journalistische Arbeit mit einem einmaligen Beitrag unterstützen möchten, haben Sie jetzt Gelegenheit dazu. Wir würden uns freuen!

Sie möchten dolomitenstadt.at unterstützen?

Ein Posting verfassen

Sie müssen angemeldet sein, um ein Posting zu verfassen.
Anmelden oder Registrieren