Wieder Niederlage, UECR Huben steckt in Formtief

Im Heimspiel gegen die EC Oilers Salzburg wollten die Hubener Eisbären am 24. Jänner nach zwei Niederlagen endlich wieder auf die Siegerstraße zurückkehren. Zu Beginn lief auch alles nach Wunsch, Jakob Schwarzer sorgte für die 1:0 Führung. Im zweiten Spielabschnitt gelang David Wechselberger im Powerplay der Ausgleich zum 1:1. Die Eisbären drängten aber auf Führung, kurz vor Halbzeit erzielte Jürgen Steiner das 2:1. Danach wirkte Huben überlegen, konnte aber einige gute Chancen nicht nutzen. Den Gästen gelang durch Andre Flatscher neuerlich der Ausgleich, ein Tor von Yannick Großlercher brachte die Salzburger erstmals in Front. Nach einem Abwehrfehler sorgte Roland Schiller im Schlussdrittel für die endgültige Entscheidung, 2:4.

Die Arbeit von
dolomitenstadt.at unterstützen

Liebe Leserinnen und Leser,

gerade in Krisenzeiten ist faktenorientierte und schnelle Information wichtig.
Wir arbeiten trotz Rückgang bei den Werbeeinnahmen mit großem Einsatz, um Sie bestmöglich – und kostenlos! – zu informieren.

Wenn Sie unsere journalistische Arbeit mit einem einmaligen Beitrag unterstützen möchten, haben Sie jetzt Gelegenheit dazu. Wir würden uns freuen!

Sie möchten dolomitenstadt.at unterstützen?

Ein Posting verfassen

Sie müssen angemeldet sein, um ein Posting zu verfassen.
Anmelden oder Registrieren