Wenn in Sillian „Rante Putante“ ausgerufen wird, führt nicht der Bürgermeister die Gemeinde, sondern der närrische Adel. Fotos: Brunner Images

Wenn in Sillian „Rante Putante“ ausgerufen wird, führt nicht der Bürgermeister die Gemeinde, sondern der närrische Adel. Fotos: Brunner Images

Sillian wird wieder von höfischen Narren regiert

Bürgermeister Mitteregger übergab die Schlüssel an Graf Paul und Gräfin Waltraud.

Der unsinnige Donnerstag hat traditionell zwei Highlights: den Wiener Opernball und die Übergabe der Gemeindeschlüssel in Sillian. Letzteres wurde wie immer als Auftakt der Oberländer Faschingsversion „Rante Putante“ zelebriert, mit dem musikalisch flankierten Aufmarsch der Faschingsgilde im Gemeindeamt und launigen Sprüchen des Bürgermeisters.

Bürgermeister Hermann Mitteregger (rechts) macht eine Amtspause. Seinen Job übernehmen Graf Paul und Gräfin Waltraud, tatkräftig unterstützt von dem kleinen Prinzenpaar Felix und Sophie.

Hermann Mitteregger gestand ein, dass er die Macht in der fünften Jahreszeit erst „nach langem Zögern“ abgebe und sich von seinen Kurzzeit-Stellvertretern wünsche: „Habt die Gemeinde fest im Griff und gebt dem Markt den letzten Schliff“. Ein frommer Wunsch, schließlich ist die Regentschaft von Graf Paul Hofmann – im bürgerlichen Leben Schulwart – und seiner Gräfin Waltraud am Aschermittwoch schon wieder vorbei.

Ein Posting verfassen

Sie müssen angemeldet sein, um ein Posting zu verfassen.
Anmelden oder Registrieren