Happy End: Vermisste Seniorin wieder aufgetaucht

Die Frau kehrte selbst unverletzt und lediglich leicht unterkühlt in ihre Unterkunft zurück.

Es war eine durchaus dramatische Suchaktion, die eine 77 Jahre alte Osttirolerin am Freitag ausgelöst hatte und die in den Nachmittagsstunden des heutigen Tages beendet wurde. Die Frau kehrte selbst in ihre Unterkunft in der Gemeinde Amlach zurück. Sie hatte die Nacht im Freien verbracht und wurde wegen leichter Unterkühlung zur Beobachtung in das BKH Lienz gebracht. Die Feuerwehren Amlach und Tristach, die Bergrettung Lienz, eine Hundestaffel, die Wasserrettung Lienz und Einsatzkräfte der Polizei waren mit insgesamt 75 Mann an der Suchaktion beteiligt.

Entwarnung für die Suchmannschaft. Die vermisste Frau kehrte unverletzt zurück. Foto: Brunner Images
Die Arbeit von
dolomitenstadt.at unterstützen

Liebe Leserinnen und Leser,

gerade in Krisenzeiten ist faktenorientierte und schnelle Information wichtig.
Wir arbeiten trotz Rückgang bei den Werbeeinnahmen mit großem Einsatz, um Sie bestmöglich – und kostenlos! – zu informieren.

Wenn Sie unsere journalistische Arbeit mit einem einmaligen Beitrag unterstützen möchten, haben Sie jetzt Gelegenheit dazu. Wir würden uns freuen!

Sie möchten dolomitenstadt.at unterstützen?

Ein Posting verfassen

Sie müssen angemeldet sein, um ein Posting zu verfassen.
Anmelden oder Registrieren