Der Gegner versenkt den Ball im Netz – acht Mal mussten die Tristacher diesen Anblick beim Spiel gegen Assling ertragen. Foto: Brunner Images

Der Gegner versenkt den Ball im Netz – acht Mal mussten die Tristacher diesen Anblick beim Spiel gegen Assling ertragen. Foto: Brunner Images

Heimdebakel für Tristach gegen den Tabellenführer

Für die Schattseitner setzte es gegen Assling eine schmerzhafte 1:8 Schlappe.

Dabei begann das Spiel am 26. Mai aus Sicht der Hausherren optimal. Bereits nach wenigen Augenblicken gab es nach einem Strafraumfoul einen Elfmeter für die Tristacher. Daniel Angerer verwandelte souverän zur 1:0 Führung. Die Gäste übernahmen danach aber immer mehr das Kommando und fanden tolle Chancen auf den Ausgleich vor. Zunächst scheiterte der erstmals in der Startformation aufgebotene Christoph Schatz mit einem Weitschuss an Tristach-Keeper Patrick Schlacher und in der 15. Minute parierte der Schlussmann der Hausherren auch noch einen Elfmeter von Kevin Kofler.

Nach rund 20 Minuten gab es dann den ersten Rückschlag für die ohnehin ersatzgeschwächt angetretenen Gastgeber. Daniel Angerer musste verletzungsbedingt ausgetauscht werden und wurde durch Stefan Steinlechner ersetzt. Eine äußerst umstrittene Entscheidung sorgte dann im Lager der Tristacher Fans für erhitzte Gemüter. Nach einem vermeintlichen Rückpass nahm Tristach-Keeper Schlacher den Ball auf und der Unparteiische entschied auf Freistoß für die Gäste. Pascal Kofler nützte diese Möglichkeit und schoss zum 1:1 Ausgleich ein.

Kurz vor dem Halbzeitpfiff kam es dann zu der im Verlauf der weiteren Partie wahrscheinlich entscheidenden Szene: Stefan Steinlechner sah wegen eines komplett unnotwendigen Einsteigens die Ampelkarte und mit dem darauf folgenden Angriff ging Thal-Assling durch Lukas Juen mit 2:1 in Führung. Nach dem Seitenwechsel übernahmen die Gäste dann komplett das Kommando. Praktisch im Minutentakt kam der nun haushoch überlegene Tabellenführer zu tollen Möglichkeiten, während die Hausherren nur mehr selten vor dem gegnerischen Tor auftauchten. Florian Huber (2), Lukas Juen (2), Dominik Kofler und Julian Moser aus einem Foulelfmeter sorgten am Ende für den klaren 8:1 Auswärtserfolg.

Ein Posting verfassen

Sie müssen angemeldet sein, um ein Posting zu verfassen.
Anmelden oder Registrieren