Bürgermeister Dietmar Ruggenthaler stellte im Gemeindesaal von Virgen einen Zehn-Jahres-Plan für die Gemeindeentwicklung vor. Foto: Gemeinde Virgen

Bürgermeister Dietmar Ruggenthaler stellte im Gemeindesaal von Virgen einen Zehn-Jahres-Plan für die Gemeindeentwicklung vor. Foto: Gemeinde Virgen

Virgen entwickelt 10-Jahres-Plan mit Bürgerbeteiligung

Maßnahmenkatalog wurde vorgestellt und kann von Dorfbewohnern bewertet werden.

Bürgermeister Dietmar Ruggenthaler und der aus Virgen stammende Architekt Anton Mariacher präsentierten am 22. Juni im Gemeindesaal des Bergdorfes den Entwurf eines „Maßnahmenkataloges 2018 bis 2028“ für die Gemeinde Virgen. Nach Themen wie Gemeinschaft, Bildung, Wirtschaft und Kultur gegliedert, sind darin teilweise ehrgeizige Pläne zu finden, die in den kommenden zehn Jahren umgesetzt werden sollen, beispielsweise auch der Bau eines „Gesundheitszentrums Virgental“. Dort sollen neben Räumen für den Sozialsprengel Virgental und eine Arztpraxis auch Tagesbetreuungsplätze und „betreubare“ Wohnungen für ältere Menschen entstehen.

Ein weiteres Zukunftsvorhaben ist die Verkehrslösung im Bereich des Bildungszentrums, für die bei der Versammlung ein konkreter Plan vorgestellt wurde. Schon länger geplante Umbauten von Vereinshaus, Pavillons und Gemeindeamt stehen ebenso auf der Agenda, wie Maßnahmen im Ideenstadium, darunter der Erlebnisberg „Würfelehütte“, ein Schluchtenseilpark oder die Erweiterung der Walking Arena Virgental. Diskutiert wurden bei der Versammlung auch Straßensanierungen, Beschilderungen, der Ausbau des Breitbandinternets und Tourismusthemen. Die Bürgerinnen und Bürger des Dorfes haben noch bis Ende dieser Woche die Möglichkeit, den Maßnahmenkatalog auf der Gemeinde-Website zu bewerten und Kommentare abzugeben.

Ein Posting verfassen

Sie müssen angemeldet sein, um ein Posting zu verfassen.
Anmelden oder Registrieren