Sandro Soubek mit seinem gelb/schwarzen Renault Clio auf Platz 4 nach dem Start. Foto: Renault

Sandro Soubek mit seinem gelb/schwarzen Renault Clio auf Platz 4 nach dem Start. Foto: Renault

Stockerlplatz für Sandro Soubek am Nürburgring

Der junge Pilot von Mair Racing Osttirol holt Silber beim Renault Clio Central Europe Rennen.

Von 3. bis 5. August fanden auf dem legendären Eifelkurs zwei Rennen des Renault Clio Central Europe Cup der ADAC Masters statt. Mit dabei war Sandro Soubek vom Osttiroler Mair Racing Team, der sich bei Temperaturen von mehr als 30 Grad und einem Rekordteilnehmerfeld von 33 Startern aus neun Nationen beim Qualifying den vierten Platz sicherte.

Für das erste Rennen am Sonntag um 10.50 Uhr war damit alles bestens angerichtet. Der Start glückte fehlerfrei, aber dann wurde Soubek vom Niederländer Melvin de Groot attackiert, drehte sich von der Piste und wieder zurück auf die Rennstrecke, fiel dadurch aber weit zurück. Mit Kampfgeist und Fahrtechnik holte der Osttiroler in den verbleibenden 30 Minuten Platz für Platz auf und fuhr schließlich als zweiter hinter Tomáš Pekař über die Ziellinie, Soubeks bisher bestes Ergebnis in dieser Serie. Im zweiten Rennen am Nachmittag wurde Sandro Fünfter.

Der Osttiroler Sandro Soubek holte im Renault Clio Cup auf dem Nürburgring einen zweiten Platz. Foto: Martin Steiner

Nach einem holprigen Saisonstart fand der Osttiroler mit seinem Team nun offenbar das richtige Setup mit seinem Renault Clio RS und kämpft jetzt wieder im Spitzenfeld um den Sieg. In zwei Wochen wird auf dem früheren Formel 1 Kurs von Zandvoort ein Rennwochenende ausgetragen.

Ein Posting verfassen

Sie müssen angemeldet sein, um ein Posting zu verfassen.
Anmelden oder Registrieren