KFV Cup: Lienz und Prägraten in der nächsten Runde

Der SV Rapid Lienz setzte sich mit einer verstärkten 1b-Mannschaft am 7. August gegen den ATUS Velden durch. Nach einem 1:1 in der regulären Spielzeit (Tor durch Sven Lovric) gewann die Niederwieser-Elf das Penaltyschießen. Die TSU Prägraten kam kampflos in die nächste Runde, da der Gegner aus dem rund 150 Kilometer entfernten Magdalen nicht antrat: Grund: Spielermangel! Das Spiel wird mit 3:0 für die Osttiroler strafbeglaubigt. Thal-Assling zog gegen den SV Faakersee im Elfmeterschießen den Kürzeren. Nach 90 Minuten lautete der Spielstand 1:1. Für Thal scorte Denis Kerrniqi. Die TSU Virgen musste man auf einige Stammspieler verzichten und unterlag dem OSK Kötschach-Mauthen mit 0:2.

Die Arbeit von
dolomitenstadt.at unterstützen

Liebe Leserinnen und Leser,

gerade in Krisenzeiten ist faktenorientierte und schnelle Information wichtig.
Wir arbeiten trotz Rückgang bei den Werbeeinnahmen mit großem Einsatz, um Sie bestmöglich – und kostenlos! – zu informieren.

Wenn Sie unsere journalistische Arbeit mit einem einmaligen Beitrag unterstützen möchten, haben Sie jetzt Gelegenheit dazu. Wir würden uns freuen!

Sie möchten dolomitenstadt.at unterstützen?

Ein Posting verfassen

Sie müssen angemeldet sein, um ein Posting zu verfassen.
Anmelden oder Registrieren