Brennende Container: Junger Italiener unter Verdacht

Der erste von zwei kurz hintereinander entfachten Müllcontainer-Bränden in Lienz dürfte vor der Aufklärung stehen. Vermutlich war tatsächlich Brandstiftung die Ursache für das Feuer, das am 15. August im Bereich der Müllinsel beim Dolomitenbad ausbrach.

„Nach umfangreichen Ermittlungen“ meldet die Polizeiinspektion Lienz, dass ein 17-jähriger Italiener ausgeforscht wurde, der im Verdacht steht, gezielt einen Zigarettenstummel in einen Altpapiercontainer geworfen und damit den Brand verursacht zu haben. Der Jugendliche wird an die Staatsanwaltschaft Innsbruck angezeigt.

Die Arbeit von
dolomitenstadt.at unterstützen

Liebe Leserinnen und Leser,

gerade in Krisenzeiten ist faktenorientierte und schnelle Information wichtig.
Wir arbeiten trotz Rückgang bei den Werbeeinnahmen mit großem Einsatz, um Sie bestmöglich – und kostenlos! – zu informieren.

Wenn Sie unsere journalistische Arbeit mit einem einmaligen Beitrag unterstützen möchten, haben Sie jetzt Gelegenheit dazu. Wir würden uns freuen!

Sie möchten dolomitenstadt.at unterstützen?

Ein Posting verfassen

Sie müssen angemeldet sein, um ein Posting zu verfassen.
Anmelden oder Registrieren