„Jodeln ist Musik, die zwischen Menschen entsteht.“

„Almreif Jodeln“: Workshop mit Markus Prieth von 5. bis 7. Oktober am Kollreidhof in Anras.

Im Heustadel des Kollreidhofs in Anras klingt das Jodeln besonders gut. Foto: Ramona Waldner

Jodeln kann sehr viel mehr sein als nur ein Klischee, das meist mit Almen, Kühen, Lederhosen und Dirndln in Verbindung gebracht wird. Stefanie Walchensteiner beschreibt es so: „Jodeln, das sind du und deine Stimme und die Musik, die zwischen Menschen entsteht. Zuerst der Mensch, die eigene Stimme, dann die Form und dann Tanzen!“

Das klingt doch eigentlich nach sehr viel Spaß! Und deshalb organisiert Walchensteiner, diplomierte Erlebnispädagogin und selbst begeisterte Jodlerin, bereits zum zweiten Mal einen Jodelworkshop in Osttirol. Gemeinsam mit dem Südtiroler Jodellehrer Markus Prieth verbringen die Teilnehmenden beim „Almreif Jodeln“ ein Wochenende am Kollreidhof in Anras und genießen gemeinsam zwei Tage zwischen Scheune, Haus, Kapelle, See und Tieren – die Kunst des Jodelns erlernt man dabei quasi nebenbei, aus dem Bauch heraus und ganz ohne Stress.

Der Workshop, der von 5. bis 7. Oktober dauert, kostet je nach Unterkunftstyp 220 bis 250 Euro, Verpflegung inklusive. Interessierte können sich noch bis 6. September bei Stefanie Walchensteiner entweder per Mail an info@almreif.at oder telefonisch unter +43 676 3588970 anmelden.


Fotografin Ramona Waldner hat es selbst schon ausprobiert – Eindrücke vom Jodeln am Kollreidhof aus erster Hand gibt es in unserem Magazinteil. Zur Story.

Ein Posting verfassen

Sie müssen angemeldet sein, um ein Posting zu verfassen.
Anmelden oder Registrieren