Lidl in Matrei eröffnet – Hofer könnte bald folgen

Nun hat auch die Tauerngemeinde ihren Diskonter. Bauherr ist die Pletzer-Gruppe.

Neben MPreis, Spar und Billa eröffnete vergangene Woche an der Osteinfahrt nach Matrei eine Lidl-Filiale. Der Diskonter setzt dabei nach eigenen Angaben auf einen neuen Filialtyp, der mit Klarheit im Raumkonzept, Übersichtlichkeit in der Warenpräsentation und Nachhaltigkeit im Einsatz von Baustoffen und Technologien punktet. So könne etwa durch ein modernes Energiekonzept und Wärmepumpentechnologie komplett auf den Einsatz von fossilen Brennstoffen verzichtet werden.

Ruth Blaßnig wird die Filiale leiten, die neben dem klassischen Lidl-Sortiment auch eine Backstube bietet. Bei der Eröffnung am 23. August überreichte Hannes Teschl, Geschäftsführer von Lidl Österreich, zwei Wertgutscheine über jeweils 500 Euro an den Sozialmarkt „Kraut und Rüben“ und an Matthias Presslaber.

Lidl-Eröffnung mit Scheckübergabe. Von links: Natalie Flatz (Vertriebsleiterin Lidl Österreich), Ruth Blaßnig (Filialleiterin), Matthias Presslaber, Hannes Teschl (Geschäftsführer Lidl Österreich), Andreas Köll (Bürgermeister Matrei), Bernhard Oberschneider (Sozialmarkt Kraut und Rüben). Foto: Lidl

Errichtet wurde der Lidl-Markt von der Pletzer-Gruppe, zu der auch der in Matrei beheimatete Wärmepumpen-Hersteller iDM zählt. Pletzer vermietet das Gebäude an den Diskonter und ist seit Jahren auch Eigentümer des ehemaligen Lienzer Postgebäudes am Boznerplatz, das zu einem Einkaufszentrum samt Hotel im Obergeschoss umgebaut werden soll.

In Matrei könnte Lidl bald Konkurrenz durch den Marktführer in diesem Segment bekommen. Auch für Hofer wurde bereits ein Grundstück gewidmet. Beide Konzerne haben ihren Stammsitz in Deutschland und kämpfen derzeit um die Position als weltweite Nummer 1. Die Aldi-Gruppe, die in Österreich als Hofer firmiert, hat beim internationalen Umsatz noch die Nase vorn, doch Lidl ist bei der Zahl der globalen Filialen bereits an erster Stelle und schließt zum Branchenprimus auf.

In Österreich liegt Hofer mit einem Umsatz von rund 4,6 Milliarden Euro noch weit vor dem Verfolger Lidl. Der in Neckarsulm beheimatete Konzern erzielte 2017 in Österreich knapp 1,5 Milliarden Euro Umsatz und bietet seinen Kunden neben Lebensmitteln und Waren des täglichen Bedarfs auch Reisen und Strom an.

Ein Posting verfassen

Sie müssen angemeldet sein, um ein Posting zu verfassen.
Anmelden oder Registrieren