Rapid Lienz schlägt Kirchbach auswärts 4:1

Wie im Derby gegen Thal-Assling übernahmen die Grünweißen auch im Spiel am 25. August gegen den Aufsteiger aus dem Gailtal von Anfang an das Kommando. Mit einem Tripleschlag binnen zwölf Minuten legten sie den Grundstein für einen vollen Erfolg. Zunächst gelang Dominik Müller nach einer schönen Aktion das 1:0, kurz darauf erzielte Aziz Ayodeji den zweiten Treffer und zu guter Letzt trug sich auch Routinier Christopher Korber in die Torschützenliste ein. Die Hausherren hatten dem Druck der Lienzer wenig entgegenzusetzen. Nach dem 4:0 durch Aziz Ayodeji war das Spiel für sie endgültig verloren. Die Rapidler schalteten etwas zurück und Julian Jenul gelang der Ehrentreffer für die Kirchbacher.

Die Arbeit von
dolomitenstadt.at unterstützen

Liebe Leserinnen und Leser,

gerade in Krisenzeiten ist faktenorientierte und schnelle Information wichtig.
Wir arbeiten trotz Rückgang bei den Werbeeinnahmen mit großem Einsatz, um Sie bestmöglich – und kostenlos! – zu informieren.

Wenn Sie unsere journalistische Arbeit mit einem einmaligen Beitrag unterstützen möchten, haben Sie jetzt Gelegenheit dazu. Wir würden uns freuen!

Sie möchten dolomitenstadt.at unterstützen?

Ein Posting verfassen

Sie müssen angemeldet sein, um ein Posting zu verfassen.
Anmelden oder Registrieren