Nach der Klausur: Ingrid Felipe im Videointerview

Umfahrung Sillian, Skischaukel, Geisterbusse und Naturschutz sind die Themen.

Am 5. und 6. September traf die gesamte Tiroler Landesregierung zu einer Klausur im Defereggental zusammen. Wir haben diese Gelegenheit genützt, um einzelne Regierungsmitglieder zu wichtigen Osttirol-Themen zu befragen. Den Auftakt machte Landeshauptmann Günther Platter. Auch seine Stellvertreterin Ingrid Felipe gab uns ein Interview.

In Felipes Zuständigkeit fallen einige der größten Infrastrukturprojekte der Region, die unter dem Titel „Osttirolpaket“ präsentiert wurden. Neben dem Mobilitätszentrum in Lienz zählt dazu vor allem das schon etwas weiter fortgeschrittene Bahnhofsprojekt in Sillian, das auch Fragen aufwirft. Etwa jene nach einer künftigen Umfahrung der Marktgemeinde, aber auch nach der Anbindung einer geplanten Skischaukel an die neue Bahninfrastruktur. Und was wäre ein Interview mit der „Mobilitätslandesrätin“, ohne die in Lienz unverdrossen und ungeliebt kreisenden Regiobusse des VVT zur Sprache zu bringen?

Die Arbeit von
dolomitenstadt.at unterstützen

Liebe Leserinnen und Leser,

gerade in Krisenzeiten ist faktenorientierte und schnelle Information wichtig.
Wir arbeiten trotz Rückgang bei den Werbeeinnahmen mit großem Einsatz, um Sie bestmöglich – und kostenlos! – zu informieren.

Wenn Sie unsere journalistische Arbeit mit einem einmaligen Beitrag unterstützen möchten, haben Sie jetzt Gelegenheit dazu. Wir würden uns freuen!

Sie möchten dolomitenstadt.at unterstützen?

Ein Posting verfassen

Sie müssen angemeldet sein, um ein Posting zu verfassen.
Anmelden oder Registrieren