Tiroler Landtag beschließt Verbot von „Snomax“

Mitten im Sommer brandete – ausgelöst von den Bergbahnen in Seefeld – in Tirol eine Diskussion über den Gefrierbeschleuniger „Snomax“ in Beschneiungsanlagen auf. Wir haben berichtet. Am 4. Oktober beschloss nun der Tiroler Landtag einstimmig eine Gesetzesänderung, die das „eisbildende Bakterium“ aus Tirols Schneekanonen verbannt. ÖVP-Klubobmann Wolf sieht in dieser Entscheidung „ein klares Ausrufezeichen für den Natur- und Umweltschutz in Tirol.“ Vor wenigen Tagen sprach sich auch die Salzburger Seilbahnwirtschaft bei einem Treffen in St. Johann gegen die Verwendung von Snomax aus. Man werde zur Kunstschneeproduktion „weiterhin nur Wasser und Luft“ verwenden.

Ein Posting verfassen

Sie müssen angemeldet sein, um ein Posting zu verfassen.
Anmelden oder Registrieren

3 Postings bisher
rebuh

" nur wasser und luft", wollen wir mal ganz stark hoffen, das ihnen dabei die dringend benötigte "kalte" luft nicht ausgeht. zumindest unsere südlichen landsleute werden sich darüber freuen, wen sie schon mitte november toll beschneite pisten präsentieren können!

tauernwind

"Vor wenigen Tagen sprach sich auch die Salzburger Seilbahnwirtschaft bei einem Treffen in St. Johann gegen die Verwendung von Snomax aus."

das macht mich stutzig...

Es stehen wohl schon zig andere Präperate in den Startlöchern und eines davon kommt letztendlich still und heimlich zur Genehmigung.

Aber Snomax, nein nie und nimmer, "bei meiner Ehr"

bergfex

Snomax ist schei.e aber glyphosat ist annehmbar, oder??