Krimml: Siebenmal Gold für Osttirols Ranggler

Philip Holzer verabschiedete sich beim Salzburger Abschlussranggeln mit zwei Siegen aus der Jugendklasse.

Beim letzten Ranggeln auf Salzburger Boden am Samstag, 7. Oktober, in Krimml waren die Ranggler der SU Raika Matrei fast unschlagbar. Die Athleten Gabriel Mariner (sechs bis acht Jahre), Matthäus Gander (acht bis zehn Jahre), Simon Lang (zehn bis zwölf Jahre), Philip Holzer (16 bis 18 Jahre), Michael Holzer (IV), Albert Warscher (II) und nochmals Philip Holzer beim Jugendhogmoar holten insgesamt sieben Klassensiege.

Philip Holzer holte in seinem letzten Ranggeln in der Jugendklasse noch zweimal Gold. Foto: SU Raika Matrei

Für Jakob Stemberger gab es außerdem Silber in der Klasse der Zehn- bis Zwölfjährigen, beim Schülerhogmoar setzte sich der junge Virger Simon Lang hervorragend in Szene und errang mit zwei Siegen und einem Remi den dritten Platz. Beim Hogmoar der Allgemeinen Klasse scheiterte Albert Warscher mit Rang vier knapp am Podest. So eine gute Leistung hat es in der Vereinsgeschichte der Osttiroler Ranggler noch nie gegeben.

Klasse I und Hogmoarsieger wurde der Taxenbacher Christoph Mayer, der nun vor dem letzten Alpencupranggeln am 20. Oktober in St. Jakob im Ahrntal fünfeinhalb Punkte hinter seinem Vereinskollegen Hermann Höllwart liegt.

Ein Posting verfassen

Sie müssen angemeldet sein, um ein Posting zu verfassen.
Anmelden oder Registrieren