Fischer und Tilg heute in Osttirol unterwegs

Soziallandesrätin Gabriele Fischer und Gesundheitslandesrat Bernhard Tilg treffen sich heute in Lienz mit Bürgermeistern von Gemeinden des Iseltales und des Pustertales, um über die Zukunft der ärztlichen Versorgung in den Osttiroler Tälern zu diskutieren. Die bereits erprobte Basis dafür könnte das vom Villgrater Arzt Gernot Walder in den letzten Jahren aufgebaute Versorgungsnetzwerk sein. Walder, der auch als Hygieniker und Mikrobiologe am BKH tätig ist, leitet den Notarztverband Osttirol. Zuletzt gab es in Matrei Bestrebungen, den Flugunternehmer Roy Knaus als Drehscheibe der medizinischen Nahversorgung Osttirols in Stellung zu bringen. Auch das dürfte Inhalt der Gespräche sein.

Die Arbeit von
dolomitenstadt.at unterstützen

Liebe Leserinnen und Leser,

gerade in Krisenzeiten ist faktenorientierte und schnelle Information wichtig.
Wir arbeiten trotz starkem Rückgang bei den Werbeeinnahmen mit großem Engagement und voller Besetzung weiter, um Sie bestmöglich –
und kostenlos! – zu informieren.

Wenn Sie unsere journalistische Arbeit mit einem einmaligen Beitrag unterstützen möchten, haben Sie jetzt Gelegenheit dazu. Wir würden uns freuen!

Sie möchten dolomitenstadt.at unterstützen?

Ein Posting verfassen

Sie müssen angemeldet sein, um ein Posting zu verfassen.
Anmelden oder Registrieren