Fahrradwettbewerb: St. Jakob hat die Nase vorne

Insgesamt 117 Gemeinden, 127 Betriebe, 79 Vereine und 40 Schulen sammelten Kilometer.

Von März bis Ende September sammelten die Tirolerinnen und Tiroler Kilometer für den Tiroler Fahrradwettbewerb. Insgesamt sprengten sie mit 6,4 Millionen Kilometern die Bilanz vom Vorjahr um knapp eine Million Radkilometer. 117 Gemeinden, 127 Betriebe, 79 Vereine und 40 Schulen haben sich als Mitveranstalter am Tiroler Fahrradwettbewerb 2018 beteiligt.

Bei der Preisverleihung in der Bäckerei-Kulturbackstube in Innsbruck wurden am Montag, 22. Oktober, die fleißigsten Gemeinden, Betriebe, Schulen und Vereine ausgezeichnet und die vier HauptgewinnerInnen aus der Einzelwertung prämiert. St. Jakob in Defereggen setzte sich in der kleinsten Gemeinde-Kategorie mit unter 3.000 EinwohnerInnen gegen 78 Konkurrenten durch. Haiming und St. Johann in Tirol hatten in den beiden weiteren Kategorien die Nase vorne. In der Einzelwertung der Hauptgewinne ging es nicht um Höchstleistungen. Von den knapp 8.500 TeilnehmerInnen waren alle gewinnberechtigt, die über 100 Radkilometer gesammelt hatten. Die vier glücklichen GewinnerInnen wurden per Zufallsprinzip ausgewählt. Sie freuten sich über Sachpreise.

Gewonnen in der Kategorie „Gemeinden mit weniger als 3.000 EinwohnerInnen“: St. Jakob – Bürgermeister Ingo Hafele und Verena Unterkircher nahmen die Urkunde entgegen. Foto: Klimabündnis Tirol/Lechner

Gemeinsam mit Andrä Stigger, dem Geschäftsführer von Klimabündnis Tirol, übergab Landeshauptmannstellvertreterin Ingrid Felipe die Urkunden. Sie zeigte sich vom Engagement der RadlerInnen begeistert und sieht einen Mehrwert für Tirol. „Mit dem Tiroler Fahrradwettbewerb wollen wir die Tirolerinnen und Tiroler motivieren, das Fahrrad als alltägliches Fortbewegungsmittel zu entdecken“, so die Klimaschutz-Landesrätin. Wer im Alltag auf das Rad umsteigt, profitiere gleich mehrfach: mehr Fitness und Wohlbefinden, weniger Kosten und ein persönlicher Beitrag zum Klimaschutz.

Ein Posting verfassen

Sie müssen angemeldet sein, um ein Posting zu verfassen.
Anmelden oder Registrieren