Tiroler Architekturpreis für Campus Technik Lienz

Aus 71 Einreichungen wählte die Jury das innovative Bildungsbauwerk.

Seit 1996 vergibt das Land Tirol alle zwei Jahre gemeinsam Interessensvertretungen und Tiroler Architekturvereinen eine Landesauszeichnung für vorbildliches Bauen. Aus den 71 Projekten, die heuer zur „Auszeichnung des Landes Tirol für Neues Bauen 2018“ eingereicht wurden, nahm die Jury – Hannes Mayer (ETH Zürich), Elli Mosayebi (Edelaar Mosayebi Inderbitzin Architekten, Zürich) und Carmen Wiederin (propeller z, Wien) – zwanzig Bauwerke in die engere Auswahl. Diese Objekte wurden besichtigt, was die Juroren so begründen: „Diese Besichtigungen waren wichtig, denn die Auszeichnung des Landes Tirol für Neues Bauen ist ein Preis, der das Werk selbst auszeichnet und nicht sein Abbild.“

Am Ende der Besichtigungstour wurde lediglich ein Objekt ausgezeichnet. Es ist ein Bildungsbauwerk, bei dem das Land Tirol selbst Bauherr ist: der Campus Technik Lienz, geplant von den fasch&fuchs.architekten. Vier Anerkennungen – darunter eine als Sonderkategorie – wurden für Bauten vergeben, die dem Kriterium einer besonders vorbildlichen Auseinandersetzung mit den architektonischen Herausforderungen unserer Zeit sowohl in ästhetischer wie auch in innovatorischer Hinsicht entsprechen.

Ein Posting verfassen

Sie müssen angemeldet sein, um ein Posting zu verfassen.
Anmelden oder Registrieren