Tirol: Gehaltserhöhung auch für Landesbedienstete

Beamte bekommen eine sozial gestaffelte Gehaltserhöhung zwischen 2,51 Prozent für die hohen und 3,45 Prozent für die niedrigen Einkommen. Darauf hat sich Mittwoch kurz nach Mitternacht das Verhandlungsteam unter dem GÖD-Bundesvorsitzenden Norbert Schnedl, Vizekanzler Heinz-Christian Strache und Finanzminister Hartwig Löger geeinigt. Von der Gehaltserhöhung profitieren rund 200.000 öffentlich Bedienstete beim Bund und knapp 260.000 Mitarbeiter bei Ländern und Gemeinden. „Das Land Tirol übernimmt die ausgehandelte Gehaltserhöhung für Bundesbedienstete in voller Höhe mit 1. Jänner 2019 auch für Landesbedienstete“, erklärte heute Landeshauptmann Günther Platter.

Die Arbeit von
dolomitenstadt.at unterstützen

Liebe Leserinnen und Leser,

gerade in Krisenzeiten ist faktenorientierte und schnelle Information wichtig.
Wir arbeiten trotz Rückgang bei den Werbeeinnahmen mit großem Einsatz, um Sie bestmöglich – und kostenlos! – zu informieren.

Wenn Sie unsere journalistische Arbeit mit einem einmaligen Beitrag unterstützen möchten, haben Sie jetzt Gelegenheit dazu. Wir würden uns freuen!

Sie möchten dolomitenstadt.at unterstützen?

Ein Posting verfassen

Sie müssen angemeldet sein, um ein Posting zu verfassen.
Anmelden oder Registrieren