Betrugsanrufe angeblicher Microsoft-Mitarbeiter

Aktuell warnt das Landeskriminalamt vor Betrügern, die sich am Telefon als Angestellte des Microsoft Supports ausgeben. Die vermeintlichen Mitarbeiter behaupten, dass der Rechner des Angerufenen mit Schadsoftware infiziert sei und deshalb dringend Handlungsbedarf bestehe. Die Täter, sie sprechen oft Englisch, versuchen den Angerufenen zum Installieren eines Fernwartetools zu überreden, um sich so Zugriff auf den Rechner des Opfers zu verschaffen. Zusätzlich zu den betrügerischen Anrufen nutzen die Kriminellen vermehrt auch gefälschte E-Mails und infizierte Webseiten. Die Polizei rät, derartige Anrufe zu ignorieren, sofort zu beenden und gegebenenfalls eine Anzeige zu erstatten.

Die Arbeit von
dolomitenstadt.at unterstützen

Liebe Leserinnen und Leser,

gerade in Krisenzeiten ist faktenorientierte und schnelle Information wichtig.
Wir arbeiten trotz starkem Rückgang bei den Werbeeinnahmen mit großem Engagement und voller Besetzung weiter, um Sie bestmöglich –
und kostenlos! – zu informieren.

Wenn Sie unsere journalistische Arbeit mit einem einmaligen Beitrag unterstützen möchten, haben Sie jetzt Gelegenheit dazu. Wir würden uns freuen!

Sie möchten dolomitenstadt.at unterstützen?

Ein Posting verfassen

Sie müssen angemeldet sein, um ein Posting zu verfassen.
Anmelden oder Registrieren

1 Posting bisher
Gerhard Pirkner

Keine leere Warnung, die Dolomitenstadt-Redaktion wurde heute bereits angerufen.