Osttirol: Unfall bei Forstarbeiten in Arnbach

Am 24. November gegen 12.40 Uhr war ein 40-jähriger Osttiroler mit seinem Bruder in einem Waldgebiet oberhalb von Arnbach/Köckberg mit Forst- und Aufräumarbeiten beschäftigt. Als der Mann im steilen und unwegsamen Gelände mit der Motorsäge einen beschädigten Baum fällen wollte, wurde er vom Stammende am linken Unterschenkel getroffen und zog sich Frakturen im Bereich des Schien- und Wadenbeines zu. Der Verletzte wurde von der Bergrettung Sillian sowie einer Notärztin erstversorgt, mit einer speziellen Gebirgstrage aus dem Gelände geborgen und von der Rettung in das Krankenhaus Lienz gebracht. Im Einsatz waren 25 Mitglieder der Bergrettung Sillian, das Rote Kreuz, zwei Notärzte und die Polizei.

Die Arbeit von
dolomitenstadt.at unterstützen

Liebe Leserinnen und Leser,

gerade in Krisenzeiten ist faktenorientierte und schnelle Information wichtig.
Wir arbeiten trotz starkem Rückgang bei den Werbeeinnahmen mit großem Engagement und voller Besetzung weiter, um Sie bestmöglich –
und kostenlos! – zu informieren.

Wenn Sie unsere journalistische Arbeit mit einem einmaligen Beitrag unterstützen möchten, haben Sie jetzt Gelegenheit dazu. Wir würden uns freuen!

Sie möchten dolomitenstadt.at unterstützen?

Ein Posting verfassen

Sie müssen angemeldet sein, um ein Posting zu verfassen.
Anmelden oder Registrieren