Eisbären aus Huben schaffen den ersten Heimsieg

5:3 endete das Spiel im Hubener Eisstadion gegen den Tabellenführer EHC Althofen.

Der Tabellenführer EHC Althofen kam etwas ersatzgeschwächt ins Hubener Eisstadion, trotzdem entwickelte sich von Beginn an ein hochklassiges Match. Beide Mannschaften agierten recht offensiv und in der neunten Minute brachte Johannes Warscher die Eisbären mit 1:0 in Front. Nur drei Minuten später gelang Christian Unterlercher das 2:0 für die Heimischen. Doch die Kärntner ließen sich dadurch nicht verunsichern und knapp vor Ende des ersten Drittels gelang Stefan Schumnig der Anschlusstreffer für die Gäste.

Lucas Wilblinger jubelt über sein Tor zum 3:1 für Huben. Foto: Brunner Images

Im zweiten Spielabschnitt hatte der EHC Althofen zunächst die Überhand, doch der wieder genesene Thomas Warscher im Tor und eine kompakte Verteidigung der Heimischen ließ die Kärntner verzweifeln. Knapp nach Halbzeit erhöhte Lucas Wilblinger auf 3:1 für den UECR Huben und der junge Johannes Fuetsch schloss einen Soloangriff erfolgreich ab. Er scorte zum Pausenstand von 4:1.

Gedränge vor dem Drahtkasten von Althofen. Fünf Mal schlug die Hartgummi-Scheibe ein. Foto: Brunner Images

Im Schlussdrittel taten sich die Gäste weiterhin schwer. Erst ein Penalty durch Kevin Schettina brachte den EHC Althofen wieder ins Match zurück. Doch die Eisbären ließen sich diesmal nicht verunsichern, auch als in der vorletzten Minute der Anschlusstreffer durch Marc Ettinger fiel spielten die Heimischen konzentriert weiter. Althofen nahm dann noch den Tormann vom Eis. Robert Trojer nutzte die Chance zum alles entscheidenden „Emptynet-Goal“ und stellte auf 5:3.

UECR Huben : EHC Althofen 5:3 (2:1),(2:0),(1:2)
Tore: Johannes Warscher, Christian Unterlercher, Lucas Wilblinger, Johannes Fuetsch, Robert Trojer bzw. Stefan Schumnig, Kevin Schettina, Marc Ettinger

Ein Posting verfassen

Sie müssen angemeldet sein, um ein Posting zu verfassen.
Anmelden oder Registrieren