Mehrere Ski-Gondeln im Zillertal kollidiert

Gondelbahn war wegen der Wetterverhältnisse zu diesem Zeitpunkt bereits geräumt.

Zu einem spektakulären Zwischenfall ist es heute, Sonntag, bei den Bergbahnen Hochzillertal in Kaltenbach gekommen. Mehrere 10er-Gondeln des sogenannten „Wimbachexpress“ gerieten wegen starken Sturms außer Kontrolle und kollidierten. Die Gondelbahn war wegen der Wetterverhältnisse zu diesem Zeitpunkt bereits geräumt, verletzt wurde niemand.

Den Einsatzkräften bot sich ein beängstigendes Bild: Die fünf zusammengestoßenen Gondeln bildeten einen regelrechten Knäuel bei Stütze 6. Für Personen habe nach Informationen der Bergbahnen keine Gefahr bestanden. Die zuständigen Behörden haben noch am Sonntag damit begonnen, den Unfall zu untersuchen.

Die 10er-Gondelbahn hatte erst in diesem Jahr die 4er-Sesselbahn „Krössbichl“ ersetzt. Durch eine optimierte und verlängerte Trasse wurden mit der neuen Bahn auch neue Pisten erschlossen. Der „Wimbachexpress“ ist auf eine Förderleistung von 2.620 Personen pro Stunde ausgelegt.

Zum Glück waren diese Gondeln des „Wimbachexpress“ im Zillertal vor dem spektakulären Crash bereits für den Personentransport gesperrt. Foto: APA
Ein Posting verfassen

Sie müssen angemeldet sein, um ein Posting zu verfassen.
Anmelden oder Registrieren

2 Postings bisher
42na95

Das kann ja auf'm Hochstein in den oberen Sektionen nicht passiere😈

    bergfex

    Warum sind aber so viele Gondeln betroffen. Hat etwas nicht gestimmt mit der Steuerung. Die Gondeln sind ja doch co. 30 Meter voneinander gekoppelt.