Eishockey: Virgen triumphiert im Iseltal-Derby

Gegen die Black Devils Prägraten landeten die Wölfe einen 5:0 Erfolg.

Das Spiel am 25. Dezember begann vor einer tollen Zuseherkulisse gleich mit einem Paukenschlag. Es dauerte gerade einmal 23 Sekunden, ehe der Puck erstmals im Kasten der Gäste zappelte. Manuel Gasser brachte die Virgener mit 1:0 in Führung. Aber die Prägratener steckten diesen Schock sehr schnell weg und boten den favorisierten Hausherren danach einen Kampf auf Augenhöhe. Lediglich mit dem Toreschießen wollte es bei den Black Devils nicht klappen, auch weil Matthias Berger im Drahtkasten der Wölfe erneut eine bärenstarke Leistung abrufen konnte.

Auch die Hausherren fanden einige gute Möglichkeiten vor, konnten diese allerdings vorerst ebenfalls nicht verwerten. Wenige Minuten waren erst im Mitteldrittel gespielt, als die Virgener neuerlich Grund zum Jubeln hatten. Der blutjunge Raphael Bstieler luchste einem Prägratener Verteidiger die Scheibe ab, zog alleine aufs Tor zu und versenkte die schwarze Hartgummischeibe eiskalt zum 2:0. Und nur 120 Sekunden später schien die endgültige Entscheidung gefallen zu sein. Im Powerplay zog Manuel Gasser ab und der Puck fand, von einem gegnerischen Spieler noch abgefälscht, erneut den Weg ins Tor.

Die Gäste versuchten zwar alles, um noch einmal ins Spiel zurück zu kommen, scheiterten aber immer wieder an Matthias Berger. In der Schlussphase des zweiten Drittels erhöhten die Wölfe wieder den Druck und Roman Gasser markierte nach einem Gestocher vor dem Tor das 4:0. Kurz darauf eröffnete sich den Black Devils die Riesenchance auf ihren ersten Treffer. Nach einem Bandencheck an Prägraten-Kapitän Meinhard Leitner, musste dieser mit Gesichtsverletzungen vom Eis. Und nach einer weiteren Strafe gegen einen Virgener Spieler, waren die Gäste für einige Minuten gleich in doppelter Überzahl.

Aber immer wieder war der Virgener Keeper auf dem Posten und wurde für die Gäste zu einem unüberwindbaren Hindernis. Den Schlusspunkt in diesem Derby besorgte dann Bernhard Hertscheg, der ein Zuspiel von Marco Gasser zum 5:0 verwertete. Mit diesem Erfolg und dem bereits dritten Shutout in Folge von Matthias Berger festigten die Wölfe ihre Spitzenposition in der AHC Division 2 West.

Ein Posting verfassen

Sie müssen angemeldet sein, um ein Posting zu verfassen.
Anmelden oder Registrieren