Im „Webhofer Brennstadel“ entstehen feinste Edelbrände

Beim Schaubrennen in Gaimberg kann man Brennmeister Friedl bei der Arbeit zusehen.

Magdalena und Friedrich Webhofer freuen sich auf viele Zuschauer beim Schaubrennen in Gaimberg.

Wenn in der modernen Brennerei „Webhofer Brennstadel“ in Gaimberg vollreifes Obst in feinste Edelbrände verwandelt wird, kommt alles auf beste Zutaten und das richtige Gespür an. Diese Kunst lebt zu einem großen Teil von der Erfahrung und dem Fingerspitzengefühl des Brennmeisters – Interessierte können sich am Samstag, 5. Jänner, ab 16 Uhr selbst davon überzeugen und Friedl Webhofer beim Schaubrennen über die Schulter blicken.

Der Besuch ist kostenlos, die Gäste erwartet außerdem ein rustikales Buffet mit herzhaft-deftigen Speisen von bäuerlichen Produkten aus Osttirol. Keine Anmeldung erforderlich.

Weitere Termine: 2. Februar, 9. Februar, 16. Februar, jeweils ab 16 Uhr.

Webhofer Brennstadel, Dorfstraße 27, Gaimberg
www.obsthof-webhofer.at

Die Arbeit von
dolomitenstadt.at unterstützen

Liebe Leserinnen und Leser,

gerade in Krisenzeiten ist faktenorientierte und schnelle Information wichtig.
Wir arbeiten trotz Rückgang bei den Werbeeinnahmen mit großem Einsatz, um Sie bestmöglich – und kostenlos! – zu informieren.

Wenn Sie unsere journalistische Arbeit mit einem einmaligen Beitrag unterstützen möchten, haben Sie jetzt Gelegenheit dazu. Wir würden uns freuen!

Sie möchten dolomitenstadt.at unterstützen?

Ein Posting verfassen

Sie müssen angemeldet sein, um ein Posting zu verfassen.
Anmelden oder Registrieren