Blanik forciert wieder Direktzug Lienz-Innsbruck

„Die Forderung der Lienzer und Lienzerinnen nach der Direktzugverbindung ist ungetrübt groß,“ unterstreicht die Lienzer Bürgermeisterin Elisabeth Blanik in einer Medienaussendung. Viele Menschen seien auf die Reisemöglichkeit mit dem Zug angewiesen. Blanik: „Für ältere Leute, Schwangere, Mütter mit kleinen Kindern oder einfach Betroffene von Reisekrankheit kann eine Busreise eine große Belastung darstellen.“ Das Umsteigen in Franzensfeste sei aufgrund von Verspätungen oft mit langen Wartezeiten verbunden. Blanik verweist auf den einstimmigen Beschluss des Dreier-Landtages (Tirol – Südtirol – Trentino) aus dem Sommer 2018, der immer noch von der Tiroler Landesregierung ignoriert werde und fordert eine rasche Umsetzung.

Ein Posting verfassen

Sie müssen angemeldet sein, um ein Posting zu verfassen.
Anmelden oder Registrieren

6 Postings bisher
anton2009

Heute, Freitag 15. März 2019, 14:00 Uhr HBF Innsbruck. Großes Gedränge beim Bus Richtung Lienz. Der Bus wird randvoll! 15 bis 20 Personen finden keinen Platz mehr, ein zweiter Bus ist nicht vorgesehen; die Wartenden werden aufgefordert, den Bus um 18:35 zu nehmen. Tolle Überraschung! Wie soll ich nun 4 1/2 Stunden in Innsbruck bei Regenwetter verbringen? Es kostet Zeit und Geld! Aber unseren Volksvertretern scheint das egal zu sein! Diesen würde ich gerne einen Extraaufenthalt in Innsbruck wünschen - aber sie predigen nur für die Benützung der "Öffis" und nutzen diese nicht! Es ist ein Gebot der Stunde: Der Direktzug muss schnellstens wieder her!

    rebuh

    ihr angeblichen zugbeführworter seids schon ein komisches volk.müßte ich regelmässig mit öffis von innsbruck nach osttirol, hätte ich jede mögliche verbindung gespeichert, und da wäre auch eine zugsverbindung mit umsteigen in südtirol kein problem. aber euch ist scheinbar wichtiger über 4stunden zu warten und darüber zu schimpfen, als nach dieser zeit schon daheim zu sein!

      anton2009

      @rebuh: Vielen Dank für Ihre unpassenden, besserwisserischen Belehrungen! Die anderen Verbindungen nach Lienz sind mir als Vielfahrer bestens bekannt! Habe schon des öfteren den Zug in Wörgl Richtung Kitzbühel verpasst, da er nicht gewartet hat. Bin dann in Kitzbühel zu einem Zwangsaufenthalt verurteilt worden. Bin auch schon mit dem Taxi von Innichen nach Lienz gefahren, da der Zug in Franzensfeste schon weg war. Der letzte Zug ab Franzensfeste fährt dann nur bis Innichen. Viel Spaß beim Umsteigen in Franzensfeste mit schwerem Gepäck, einer Gehbehinderung und entsprechendem hohen Alter! PS: Zum Umsteigen in Franzensfeste bleiben Ihnen bei fahrplanmäßiger Ankunft 5 Minuten. Leider schrumpft diese Zeit meistens! Dann müssen Sie von Gleis 3 zu Fuß oder mit dem Lift (der auch nicht der schnellste ist) unterirdisch zu Gleis 1 oder zum Stumpfgleis! Probieren Sie es aus, und Sie werden sehen, dass die Direktzugbefürworter nicht umsonst klagen!

    wiederdahoame

    Es ist jeden Freitag das gleiche Theater um 14:00 Uhr! Ein zweiter Bus wäre ein Muss. Es kann nicht sein, dass Fahrgäste auf der Stiege oder zu 3t in einer Sitzbank sitzen! Hier müssten die Verantwortlichen dringend handeln! Ich fahre sehr oft mit dem Bus, bin sehr zufrieden, aber Freitags ist eine Katastrophe.

steuerzahler

Die Schweizer hätten schon längst einen Tunnel unter dem Felbertauern gebohrt... Der direkte Weg ist doch der Beste.

Leider ist das Versagen der österreichischen Politik in Bezug auf die Bahn grenzenlos. Nebenbahnen werden aufgelassen (bringen Kunden) Parkplätze für Pendler sind kein Thema oder zu teuer, die Reisedauer ist noch in etwa gleich hoch wie vor 40 Jahren, Speisewagen wurden abgeschafft, die Verpflegung ist seit geraumer Zeit ein Graus. Die Autoreisezüge werden abgeschafft. Im Zeitalter der E-Autos könnte durchaus ein Kundenstamm entstehen. Aber nicht, wenn die Reisezeit mit dem E-Auto trotz Laden noch niedriger ist als mit der Bahn... Den Transitverkehr per LKW läßt man ungehindert ins uferlose wachsen, usw.

Die Forderung nach Direktverbindung erscheint da nur als Scherzchen.

dolomit

Bla-bla-bla