Egger investiert 20 Mio. Euro in Tiroler Stammwerk

Der Tiroler Holzkonzern Egger wird 20 Millionen Euro in sein Stammwerk in St. Johann in Tirol investieren. Der Fokus dort liege auf besonders hochwertigen Produkten wie Dekoroberflächen, veredelten Spanplatten, Leichtbauplatten, Arbeitsplatten und Möbelfertigteile, hieß es am Montag. Das Unternehmen reagiere auf die steigende Nachfrage und erhöhe mit der Installation weiterer Anlagen im Stammwerk die Produktionskapazität im Bereich dekorative Möbeloberflächen, hieß es. Dank einer neuen Pressanlage könnten nun auch Kompaktplatten mit der sogenannten „Feelwood Synchronporen-Oberfläche“ zu Premiumprodukten veredelt werden.

Die Arbeit von
dolomitenstadt.at unterstützen

Liebe Leserinnen und Leser,

gerade in Krisenzeiten ist faktenorientierte und schnelle Information wichtig.
Wir arbeiten trotz Rückgang bei den Werbeeinnahmen mit großem Einsatz, um Sie bestmöglich – und kostenlos! – zu informieren.

Wenn Sie unsere journalistische Arbeit mit einem einmaligen Beitrag unterstützen möchten, haben Sie jetzt Gelegenheit dazu. Wir würden uns freuen!

Sie möchten dolomitenstadt.at unterstützen?

Ein Posting verfassen

Sie müssen angemeldet sein, um ein Posting zu verfassen.
Anmelden oder Registrieren