Bernhard Tilg, als Landesrat politisch zuständig für die Gesundheitsversorgung in Tirol, hat Post aus dem Osttiroler Defereggental erhalten. Geantwortet hat er noch nicht. Foto: Expa/Groder

Bernhard Tilg, als Landesrat politisch zuständig für die Gesundheitsversorgung in Tirol, hat Post aus dem Osttiroler Defereggental erhalten. Geantwortet hat er noch nicht. Foto: Expa/Groder

Bevölkerung unterstützt Ärzteteam von Gernot Walder

Ein offener Brief an Landesrat Bernhard Tilg aus dem Defereggental.

Heute übermittelte uns Illy Ladstätter als Sprecherin einer Initiative im Defereggental folgenden offenen Brief an Landesrat Bernhard Tilg (ÖVP). Tilg und die übrigen Adressaten (Landessanitätsdirektion und Tiroler Ärztekammer) hätten dieses Schreiben bereits erhalten, bislang aber noch nicht geantwortet, erzählte uns die Mitinitiatorin der Aktion am Telefon. Deshalb gehe man nun an die Öffentlichkeit. Ladstätter verweist auf mittlerweile mehr als 1500 Unterschriften und eine anwachsende Bürgerbewegung zur Unterstützung von Gernot Walders Ärzteteam in den Osttiroler Tälern, die bislang wenig Gehör bei den politisch Verantwortlichen fand.


Sehr geehrter Herr Landesrat Tilg,
Sehr geehrte Landessanitätsdirektion,
Sehr geehrte Ärztekammer!

Wir Bürger vom Defereggental verlangen eine sehr schnelle Lösung von der Politik im Bezug auf unsere ärztliche Versorgung!!!! Wir haben Unterschriften gesammelt, die Sie sehr wohl interessieren dürften und somit möchten wir Sie höflichst bitten, unseren Arzt Dr. Gernot Walder zu unterstützen, damit in Osttirol eine Versorgung des Defereggen- sowie des Pustertals weiterhin bestehen bleibt.

Wir sind der Meinung, dass für gewählte Vertreter des Bezirkes sowie der Gemeinden die Pflicht besteht, für die verlässliche ärztliche Versorgung der ländlichen Bevölkerung Sorge zu tragen. Aber anstatt die Initiative von verantwortungsbewussten Ärzten für eine zuverlässige und garantierte Versorgung zu unterstützen, wird diese, wo es geht, sabotiert.

Im 21. Jahrhundert, bei einem eklatanten Mangel an Landärzten, sollte man froh sein, dass es noch Ärzte gibt, die diesen nicht immer leichten Dienst auf dem Land (täglich 24h Bereitschaftsdienst, Nachtdienste, Hausbesuche mit vielen notwendigen Fahrten) mit viel Hingabe bewältigen. Ihnen werden von verantwortlicher Seite aber immer Steine in den Weg gelegt. Man wird sich bei den nächsten Wahlen überlegen müssen, ob man solchen Vertretern weiterhin sein Vertrauen schenkt.

Wir wollen unser Ärzteteam um Dr. Gernot Walder behalten, das sich Tag und Nacht dafür einsetzt, dass in Osttirols ländlicher Gegend eine geregelte und kompetente Versorgung gewährleistet ist. Außerdem ist zu berücksichtigen, dass Osttirol eine gut frequentierte Fremdenverkehrsregion ist. Wie möchte man den Gästen erklären, dass keine ausreichende ärztliche Versorgung vor Ort gegeben ist? Es ist keine gute Werbung für Osttirol, zumal sich dies schneller herumsprechen wird, als uns lieb ist.

Damit ist auch die wirtschaftliche Situation in Frage gestellt. Wir werden daher nicht aufhören und gehen auch in die Öffentlichkeit mit unserem Anliegen, da es alle einheimischen Menschen sowie auch den Tourismus betrifft, nicht nur uns in Osttirol. Wir bitten Sie höflichst, unser Anliegen zu bedenken und in dieser für uns äußerst wichtigen Angelegenheit in unserem Sinne positiv zu entscheiden.

Hochachtungsvoll

Illy Ladstätter, Karl Schett, Judith Kleinlercher, Rita Ladstätter, Paula Stemberger, Ordi Team, Tamara und Gudrun Weiler – im Namen der Bevölkerung des Defereggentals und des Pustertals

Ein Posting verfassen

Sie müssen angemeldet sein, um ein Posting zu verfassen.
Anmelden oder Registrieren

4 Postings bisher
lugger

Ein Spitzenarzt und diesen macht man in Osttirol nur Schwierigkeiten! Schade, dass gute Leute aus Osttirol weggehen! Kein Wunder!

comment

Ich war mehrere Jahre lang schwerst erkrankt. Eine Vielzahl an Ärzten konnte sich meine Symptome nicht erklären - bis ich zu Dr. Walder geschickt worden bin. Er wusste sofort, was los war und leitete eine Behandlung ein. Binnen weniger Wochen ging es mir besser! Ich wurde inzwischen von vielen Menschen angesprochen, die ganz ähnliche Erfahrungen mit Dr. Walder gemacht haben. Ich bedanke mich bei Dr. Walder aus ganzem Herzen und hoffe, das sich all seine Patienten für ihn einsetzen!

defregger

Wer lesen kann ist klar im Vorteil!😎

Ladstätter verweist auf mittlerweile mehr als 1500 Unterschriften und eine anwachsende Bürgerbewegung zur Unterstützung von Gernot Walders Ärzteteam in den Osttiroler Tälern, die bislang wenig Gehör bei den politisch Verantwortlichen fand.

Kilian1990

Eine bessere ärztliche Versorgung? Na das hätten wir doch alle gern. Nicht nur die Defereggen- und Pustertaler. Sicher auch die Isel-, Kalser-, Villgraten- und Gailtaler. Und auch alle Osttiroler, die keine Taler sind, die vom Lienzer Talboden zum Beispiel. Was fordert man konkret? Und wer fordert das? Die sieben Defereggen- und Pustertaler, die da unterschrieben haben und das Ordi Team. Hmmmmm? Für mich Fragen über Fragen.