Wenn Maurerlehrlinge zum Pinsel greifen

Die Firma Frey motiviert ihre Lehrlinge mit einem Ausflug in die Welt der Kunst.

Einen ungewöhnlichen Arbeitstag erlebten zehn Maurerlehrlinge und ein Schlosserlehrling der Firma Frey am 16. Mai. Kulturpädagogisch begleitet von Monika Reindl-Sint und künstlerisch unterwiesen von Michael Holzer – alias Mickey H. Universe – vertauschten sie ihre gewohnten Werkzeuge mit Papier, Bleistift, Ölfarben und Pinsel. Kunstprojekte mit Lehrlingen haben bei Frey schon Tradition, heuer fand bereits zum 14. Mal ein Workshop dieser Art statt, diesmal unter dem Motto „Gefühle4Work“.

Die jungen Männer beschrieben bei der Präsentation ihrer Arbeiten in der Firmenzentrale in der Peggetz auch das Gefühl, für einige Stunden künstlerisch tätig zu sein. Für die meisten von ihnen war nicht nur die Abwechslung vom Arbeitsalltag erfrischend. Zu manchem AHA-Erlebnis führte auch der veränderte Blick auf die Realität ihres Arbeitsplatzes und der Bruch mit traditionellen Herangehensweisen an das Thema Produktivität. So ließ Michael Holzer seine jungen Schützlinge beispielsweise abwechselnd mit der linken und der rechten Hand zeichnen, mit verblüffend unterschiedlichen Ergebnissen in der eigenen „künstlerischen Handschrift“.

Zehn Bleistiftskizzen fertigte jeder junge Handwerker an, aus denen dann eine ausgewählt und als Ölbild in Farbe realisiert wurde. Mit ihren Werken traten die Lehrlinge flankiert von Lukas, Walter und Angela Frey vor eine gemeinsam gebaute Installation und die Kameras der Lokalmedien.

Ein Posting verfassen

Sie müssen angemeldet sein, um ein Posting zu verfassen.
Anmelden oder Registrieren