EU-Wahl in Tirol: Alle außer SPÖ zufrieden

Landeshauptmann Günther Platter freut sich über „ein außergewöhnliches Ergebnis”.

ÖVP, FPÖ, die Grünen und die Neos zeigen sich mit ihrem EU-Wahlergebnis in Tirol zufrieden bis euphorisch. Während die FPÖ von einem „Top Ausgangsergebnis“ für die kommende Nationalratswahl sprach, feierten die Grünen ein „Riesencomeback“. Die Tiroler NEOS orten einen Wunsch nach einem „liberalen Europa“ in der Bevölkerung.

Laut Tirols FPÖ-Chef Markus Abwerzger habe die letzte Woche gezeigt, dass die FPÖ beim Krisenmanagement alles richtig gemacht habe. „Das fallweise verlorene Vertrauen müssen wir wieder zurückgewinnen“, meinte Abwerzger. Er sah das Programm und die Schwerpunkte der FPÖ ausschlaggebend für das Ergebnis.

Michael Mingler, EU-Kandidat der Tiroler Grünen: „Den Menschen sind saubere Umwelt und saubere Politik ein Anliegen.“ Foto: Die Grünen

Die Tiroler Grünen waren in Feierlaune. „Das Grüne Comeback ist eindrucksvoll gelungen, damit hätte wohl niemand gerechnet“, erklärte LAbg. Michael Mingler, Tiroler Kandidat der Grünen für die EU-Wahl. Sollte das Ergebnis so halten, seien die Grünen ganz klar über allen Erwartungen geblieben. „Das zeigt sehr deutlich, dass den Menschen saubere Umwelt und saubere Politik ein großes Anliegen sind“, fügte Mingler hinzu.

Auch die Tiroler NEOS zeigten sich mit dem Ergebnis – wenn es so bleibt – „sehr zufrieden“. „Wir haben im Wahlkampf Ecken und Kanten gezeigt und teilweise kontroverse Standpunkte vertreten“, sagte Johannes Margreiter, Tiroler NEOS-Kandidat. Obwohl es die SPÖ bei der EU-Wahl nicht geschafft hat, von der Krise der türkis-blauen Regierung zu profitieren, ist SPÖ-Vorsitzende Pamela Rendi-Wagner für Tirols SPÖ-Chef Georg Dornauer „ohne Zweifel“ die Richtige an der Spitze der Sozialdemokraten. Trotzdem müsse man sich die Frage stellen, wo denn die Schwachstellen liegen, so Dornauer zur APA. „Sind es Kommunikationsprobleme, oder personelle Probleme, oder anderes“, fragte der Tiroler SPÖ-Chef.

Günther Platter freut sich über ein „hervorragendes und außergewöhnliches“ Ergebnis der Volkspartei. Foto: Expa/Michael Gruber

Tirols Landeshauptmann Günther Platter hat sich nach der Veröffentlichung des vorläufigen Endergebnisses der EU-Wahl in Österreich über das „hervorragende und außergewöhnliche“ Ergebnis der Volkspartei gefreut. „Wir liefern gemeinsam mit Salzburg das beste ÖVP-Ergebnis nach Wien und liegen selbst bei den Zugewinnen teilweise doppelt so hoch wie andere Bundesländer“, meinte Platter. Besonders erfreulich sei für ihn die hohe Wahlbeteiligung von fast 45 Prozent: „Das ist die höchste Wahlbeteiligung in Tirol bei EU-Wahlen seit über 20 Jahren und liegt damit weit über dem letzten Mal“, so der Landeshauptmann.

Ein Posting verfassen

Sie müssen angemeldet sein, um ein Posting zu verfassen.
Anmelden oder Registrieren