Prägraten: Osttiroler stürzte bei Bergwanderung in den Tod

Ein 47-jähriger Osttiroler unternahm am Sonntag, 26. Mai, alleine eine Bergwanderung im Gebiet des Finsterwitzkopfes, eines Aussichtsberges in Prägraten am Großvenediger. Laut ORF-Tirol schickte er gegen 12.00 Uhr von der Jägerhütte ein Foto an seine Familie.

Der Wanderer war in weglosem Gelände unterwegs. Das Unglück ereignete sich am frühen Nachmittag. An einer ausgesetzten Stelle stürzte der Mann über teilweise senkrechtes, felsdurchsetztes Gelände 250 Meter in die Tiefe und wurde dabei tödlich verletzt.

Die Arbeit von
dolomitenstadt.at unterstützen

Liebe Leserinnen und Leser,

gerade in Krisenzeiten ist faktenorientierte und schnelle Information wichtig.
Wir arbeiten trotz Rückgang bei den Werbeeinnahmen mit großem Einsatz, um Sie bestmöglich – und kostenlos! – zu informieren.

Wenn Sie unsere journalistische Arbeit mit einem einmaligen Beitrag unterstützen möchten, haben Sie jetzt Gelegenheit dazu. Wir würden uns freuen!

Sie möchten dolomitenstadt.at unterstützen?