Osttiroler Senioren töteten insgesamt 13 Katzen

Wie berichtet fand eine Passantin am 27. Mai in einem Bachbett in Dölsach/Görtschach in einer nassen Ledertasche sechs Katzenkadaver. Wie erst jetzt bekannt wurde, tauchten am 31. Mai im Bereich des Dölsacher Gödnachbaches zwei Hausmüllsäcke auf, in denen sich sieben weitere verendete Katzen befanden. Ermittlungen der Polizei ergaben, dass ein 76-jähriger Osttiroler und eine 72-jährige Osttirolerin die Tiere „entsorgten“. Die Frau ist teilweise geständig. Beide Senioren werden auf freiem Fuß wegen des Verdachts der Tierquälerei angezeigt. Sechs weitere Katzen in ihrem Besitz wurden auf Anordnung der BH beim Tierschutzverein Lienz untergebracht.