Assling bleibt bester Osttiroler Unterliga-Verein

Die Asslinger Kicker wollten im Spiel gegen Seeboden am 1. Juni ihrem scheidenden Trainer Markus Hanser einen gebührenden Abschied bereiten. Gegen die stark spielenden Gäste taten sich die Osttiroler anfangs schwer. Kurz vor der Halbzeit gelang Denis Kerrniqi das Führungstor und mit diesem Vorsprung im Rücken spielten die Gastgeber nach dem Seitenwechsel die Partie souverän herunter. Nach einem Eckball in der 77. Minute köpfelte Michael Jungmann zum 2:0 Endstand ein. Mit diesem Sieg steht fest, dass Thal-Assling die Saison als bestplatzierter Osttiroler Verein in der Unterliga West abschließt. Für den Aufsteiger ein Riesenerfolg, der auch auf die Arbeit von Markus Hanser zurückzuführen ist.

Die Arbeit von
dolomitenstadt.at unterstützen

Liebe Leserinnen und Leser,

gerade in Krisenzeiten ist faktenorientierte und schnelle Information wichtig.
Wir arbeiten trotz Rückgang bei den Werbeeinnahmen mit großem Einsatz, um Sie bestmöglich – und kostenlos! – zu informieren.

Wenn Sie unsere journalistische Arbeit mit einem einmaligen Beitrag unterstützen möchten, haben Sie jetzt Gelegenheit dazu. Wir würden uns freuen!

Sie möchten dolomitenstadt.at unterstützen?

Ein Posting verfassen

Sie müssen angemeldet sein, um ein Posting zu verfassen.
Anmelden oder Registrieren