Zweimal ging Sillian in einem ausgeglichenen Osttirol-Derby gegen Tristach in Führung. Am Ende hatten die Hausherren aber die Nase vorn. Foto: Brunner Images

Zweimal ging Sillian in einem ausgeglichenen Osttirol-Derby gegen Tristach in Führung. Am Ende hatten die Hausherren aber die Nase vorn. Foto: Brunner Images

Tristach schlägt Sillian im Derby mit 3:2

Nach dem Abpfiff wurde Tristach-Kapitän Zoier in die Fußballpension verabschiedet.

Nach einer ausgeglichenen Anfangsphase kamen die Hausherren im Spiel am 1. Juni immer besser ins Spiel und fanden zwei tolle Möglichkeiten auf den Führungstreffer vor. Florian Steurer konnte jedoch nicht erfolgreich abschließen, zudem wurde ein Treffer von Manuel Schlacher wegen einer Abseitsstellung aberkannt. Praktisch mit dem Pausenpfiff sprang nach einem Konter der Schuss eines Sillianers an die Hand von Johannes Zeiner und Edison Kastrati verwandelte den dafür diktierten Elfmeter zur 1:0 Führung für die Gäste. Wenige Augenblicke zuvor musste auf Seiten der Sillianer Benjamin Fürhapter mit der gelb-roten Ampelkarte vorzeitig unter die Dusche.

Zu Beginn der zweiten Halbzeit hatten die Sillianer dann etwas mehr vom Spiel, ohne sich jedoch zwingende Torchancen herauszuspielen. Nach einem nur kurz abgewehrten Freistoß von Manuel Schlacher staubte David Franz nach 65 Minuten zum 1:1 Ausgleich ab. Praktisch im Gegenzug brachte Marco Ortner die Gäste erneut in Führung. Tristach konterte postwendend und nach einem Laufduell mit Manuel Schlacher beförderte Emri Rexhepi den Ball unglücklich zum 2:2 Ausgleich ins eigene Tor.

Für die Entscheidung in diesem Spiel sorgte dann kurz vor dem Schlusspfiff Manuel Schlacher. Nach einem sensationellen Außenristpass des kurz zuvor eingewechselten Simon Amort, der mit diesem Spiel seine Karriere beendete, beförderte er den Ball zum entscheidenden 3:2 über die Linie. Die Gäste versuchten danach zwar noch einmal alles um sich wenigstens noch einen Punkt zu holen, allerdings ließen die Tristacher keine Torchancen mehr zu. Nach dem Abpfiff wurde der langjährige Tristach Kapitän Hans Zoier von seinen Mitspielern und den Fans gebührend in die Fußballpension verabschiedet.

Ein Posting verfassen

Sie müssen angemeldet sein, um ein Posting zu verfassen.
Anmelden oder Registrieren