Brand auf Bahnstrecke bei Kufstein: Züge wieder im Plan

Nach einem Brand auf der Bahnstrecke bei Kufstein in Tirol verkehren seit Dienstagabend die Nahverkehrszüge zwischen Kufstein und Wörgl wieder planmäßig. Die entstandenen Schäden wurden behoben und die Sicherungsanlage wieder instand gesetzt, teilen die ÖBB mit. Am vergangenen Freitag war in der Früh eine Oberleitung gerissen und auf den Boden gekracht. Dabei brach auf der Bahntrasse bzw. im Bereich der Gleise ein Feuer aus, auch Stromausfälle waren die Folge. Von dem Vorfall war vor allem der Nahverkehr betroffen: Zwischen den Bahnhöfen Kufstein und Wörgl wurde ein Schienenersatzverkehr mit Bussen eingerichtet. Fernzüge hatten Verspätung.

Die Arbeit von
dolomitenstadt.at unterstützen

Liebe Leserinnen und Leser,

gerade in Krisenzeiten ist faktenorientierte und schnelle Information wichtig.
Wir arbeiten trotz Rückgang bei den Werbeeinnahmen mit großem Einsatz, um Sie bestmöglich – und kostenlos! – zu informieren.

Wenn Sie unsere journalistische Arbeit mit einem einmaligen Beitrag unterstützen möchten, haben Sie jetzt Gelegenheit dazu. Wir würden uns freuen!

Sie möchten dolomitenstadt.at unterstützen?

Ein Posting verfassen

Sie müssen angemeldet sein, um ein Posting zu verfassen.
Anmelden oder Registrieren