„Jeder kann sich an meiner Zeit messen“

Die „Laura Stigger Bike Challenge“ in Kals am Großglockner ist eröffnet.

Laura Stigger ist nicht nur auf dem Mountainbike eine Klasse für sich. Zwei Cross-Country Junioren-Weltmeistertitel, vier Junioren-Europameistertitel und Gold bei der Straßen-Rad-WM in Innsbruck hat die 19-jährige Sportlerin aus Innsbruck schon in der Tasche und die Experten sind sich einig: Das ist erst der Anfang. Stigger hat noch viel vor und fand dennoch Zeit, um in Kals am Großglockner eine besondere Herausforderung gegen die Zeit zu bewältigen. Die Athletin radelte vom Kalser Ortszentrum über den Weiler Glor zum Lucknerhaus auf einer ab sofort nach ihr benannten Strecke, die künftig auch für Breitensportler zur Herausforderung werden soll.

Wer radelt schneller vom Ortszentrum Kals zum Lucknerhaus als Laura Stigger? Diese Frage beantwortet ab sofort eine Bike Challenge mit Zeitmessung vor Ort. Foto: Expa/Groder

Die „Laura Stigger Bike Challenge“ ist rund 5,5 Kilometer lang mit einem Höhenunterschied von knapp 600 Metern und einer durchschnittlichen Steigung von 10,5 Prozent. Das Besondere an dieser Tour ist, dass man am Start via Handy und einem QR-Code eine Zeitnehmung aktivieren kann und dann ein virtuelles Rennen gegen Laura Stigger fährt. Realisiert wurde dieses Projekt von der GemNova, einem Unternehmen, das 2010 vom Tiroler Gemeindeverband gegründet wurde, ursprünglich mit dem Ziel, die Tiroler Gemeinden durch die Erbringung von Service- und Dienstleistungen zeitlich, rechtlich und finanziell zu entlasten.

„In den nächsten neun Jahren kommen neun weitere Strecken in neun anderen Gemeinden Tirols dazu,“ erklärt GemNova Geschäftsführer Alois Rathgeb. Warum die Premiere für diese Art von Bike-Challenge in Kals stattfindet? Rathgeb: „Die Jury traf diese Wahl einstimmig, weil das Konzept absolut stimmig und sehr überzeugend war.“ Beim Lucknerhaus angekommen, sehen die Teilnehmer an der Challenge in der Natur bei schönem Wetter der Großglockner und auf dem Smartphone ihre genaue Platzierung sowie den Zeitunterschied zu Laura. Wer mitmachen will, registriert sich einfach über sein Handy auf bikechallenge.tirol und kann damit an jedem beliebigen Tag die zweifache Bike-Weltmeisterin herausfordern.

Für Laura Stigger ist diese Bike Challenge „eine ganz tolle Sache und eine großartige Idee der GemNova. „Dass der Auftakt gerade in Kals stattfindet, finde ich super. Ich bin schon sehr neugierig, wie viele Bikerinnen und Biker meine Zeit unterbieten werden.“ Die große Abschlussveranstaltung findet am 12. Oktober direkt beim Lucknerhaus statt. Höhepunkt dieses Tages ist dann ein internationales Bike Rennen, das von Kals über das Lucknerhaus bis zur Lucknerhütte führt. Laura Stigger wird natürlich auch anwesend sein.

Ein Posting verfassen

Sie müssen angemeldet sein, um ein Posting zu verfassen.
Anmelden oder Registrieren

4 Postings bisher
Biker

Hoffentlich gibt dann nicht ein paar die mit den E-Bikes die Mountainbikewertung durcheinanderbringen.

    senf

    naja, warum sollte sich jemand selbst belügen, es geht ja schlussendlich nur um den persönlichen vergleich. anders wird dann bei der abschlussveranstaltung am 12. oktober mit internationaler beteiligung. soweit manager und moderator othmar peer (die sportstimme tirol) verraten hat, wird es dann einige schöne preise geben.

atomsix

Laura schaffte es unter 30 Minuten - exakt waren es 29 min und 50 sek.

Bravo.

senf

interessant zu erfahren wäre die fahrzeit, die laura uns auf der bike challenge vorgegeben hat. an die 35 minuten werdens sicher sein.