Rapid Lienz zieht in Landskron mit 3:0 den Kürzeren

Bei den Rapidlern stand im letzten Saionspiel am 15. Juni der junge Christian Tschojer anstelle von Stammkeeper Bernhard Leitner zwischen den Pfosten. Er machte seine Sache in den ersten 45 Minuten tadellos und hielt den Kasten rein. Kurz nach Seitenwechsel ging dann aber Landskron durch Julian Brandstätter in Führung. Die Dolomitenstädter versuchten vergeblich zurückzuschlagen. Mit dem Treffer zum 2:0 – erneut durch Julian Brandstätter – war das Spiel nach 63 Minuten vorentschieden. Die Rapidler setzten alles auf eine Karte und kassierten kurz vor dem Schlusspfiff den dritten Treffer. So endet die Saison für die Grünweißen auf dem 12. Tabellenplatz in der Unterliga West.

Die Arbeit von
dolomitenstadt.at unterstützen

Liebe Leserinnen und Leser,

gerade in Krisenzeiten ist faktenorientierte und schnelle Information wichtig.
Wir arbeiten trotz Rückgang bei den Werbeeinnahmen mit großem Einsatz, um Sie bestmöglich – und kostenlos! – zu informieren.

Wenn Sie unsere journalistische Arbeit mit einem einmaligen Beitrag unterstützen möchten, haben Sie jetzt Gelegenheit dazu. Wir würden uns freuen!

Sie möchten dolomitenstadt.at unterstützen?

Ein Posting verfassen

Sie müssen angemeldet sein, um ein Posting zu verfassen.
Anmelden oder Registrieren