Tirol Touristica für „Winterwanderdorf Kartitsch“

Jury sieht die neue Positionierung des Dorfes als „Impulssetzung für die Region“.

Alle zwei Jahre wird im Rahmen des Tiroler Tourismusforums, das Vertreter und Partner der Tiroler Tourismusbranche versammelt, der Tirol Touristica Award verliehen. Dabei handelt es sich um einen der höchsten Tourismuspreise im Land. Am 18. Juni 2019 standen fünf touristische Vorzeigeprojekte im Zeichen innovativer Leistungen und beispielhafter Impulse zur Wahl. Einer der Preise ging an das Projekt „Kartitsch – 1. Winterwanderdorf Österreichs“.

Diese Positionierung von Kartitsch bezeichnete die 14-köpfige Jury als „Impulssetzung für die Region“ und „starkes kommunikatives Signal“. Neben neun ausgewiesenen Winterwanderwegen haben sich bereits 19 Betriebe im Ort auf Winterwandern spezialisiert, das nach dem Skifahren laut Tourismusverband Osttirol mittlerweile die zweitwichtigste Aktivität der Tiroler Wintergäste darstelle.

Projektleiter Bernhard Pichler vomTVBO zeigt sich begeistert: „Unser gemeinsamer Weg mit dem Tourismus-Ortsausschuss der Gemeinde Kartitsch, den Tourismusbetrieben und der heimischen Bevölkerung als Grundeigentümer, hat sich bisher schon ausgezahlt. Im Bereich der Wahrnehmung ist es für uns wichtig, nicht Mitläufer, sondern Speerspitze zu sein.“

V.l.: Projektleiter Bernhard Pichler, Otto Trauner (beide TVBO), Leo Klammer (Tourismus-Ortsausschuss Kartitsch), Josef Außerlechner (Bgm. Kartitsch), Landeshauptmann Günther Platter, Josef Köck (Tourismus-Ortsausschuss Kartisch. Foto: TVBO

Die Auszeichnung werde vergeben für die Kreativität, den Mut und den Detailblick, etwas Naheliegendes in Perfektion zu verpacken und zu vermarkten. Die Gastgeber und die Kartitscher Bevölkerung gestalten laut TVBO aktiv und innovativ mit. Bürgermeister und Arbeitsgruppen-Obmann Josef Außerlechner zeigt sich ebenfalls begeistert: „Dieser Preis ist eine hohe Auszeichnung für unseren bisherigen gemeinsamen Einsatz.“

Bernhard Pichler erklärt, wie es weitergeht: „Aktuell werden die neuen Rastplätze aufgestellt und wir sind dabei, auf den ersten Winterwanderwegen noch Highlights, wie Fernrohre und Aussichtsbalkone zu installieren. Für die Vermarktung im kommenden Winter setzen wir neben klassischen Maßnahmen besonders auf den Bereich Social Media, da sich das Thema Winterwandern in dieser Naturlandschaft für emotionsgeladene Bilder und Bewegtmaterial bestens eignet.“

Winterwandern in Kartitsch – ein preisgekröntes touristisches Produkt. Foto: TVBO
Ein Posting verfassen

Sie müssen angemeldet sein, um ein Posting zu verfassen.
Anmelden oder Registrieren