Verkehrsunfall mit einer Verletzten in Kals

Eine leicht Verletzte gab es bei einer Kollision in Kals am Großglockner am 2. Juli gegen 10:00 Uhr. Ein deutsches Urlauber-Ehepaar fuhr aus Richtung Kals/Tauer kommend talauswärts. Ein 78-jähriger Österreicher fuhr mit seiner 55-jährigen Lebensgefährtin auf dem Verbindungsweg von Kals/Großdorf taleinwärts und bog ohne anzuhalten in die Gemeindestraße ein. Die Fahrzeuge kollidierten, der Pkw des Österreichers kippte nach rechts und blieb auf dem Dach liegen. Alle Unfallbeteiligten konnten ihre Fahrzeuge selbstständig verlassen. Die 55-Jährige wurde durch den Unfall leicht verletzt. Die Freiwillige Feuerwehr Kals war ebenso im Einsatz wie der Notarzthubschrauber Martin 4. Beide Pkw wurden durch den Unfall erheblich beschädigt.

Die Arbeit von
dolomitenstadt.at unterstützen

Liebe Leserinnen und Leser,

gerade in Krisenzeiten ist faktenorientierte und schnelle Information wichtig.
Wir arbeiten trotz Rückgang bei den Werbeeinnahmen mit großem Einsatz, um Sie bestmöglich – und kostenlos! – zu informieren.

Wenn Sie unsere journalistische Arbeit mit einem einmaligen Beitrag unterstützen möchten, haben Sie jetzt Gelegenheit dazu. Wir würden uns freuen!

Sie möchten dolomitenstadt.at unterstützen?

Ein Posting verfassen

Sie müssen angemeldet sein, um ein Posting zu verfassen.
Anmelden oder Registrieren