66-jähriger Osttiroler bei Malerarbeiten verletzt

Ein 66-jähriger Osttiroler war mit Malerarbeiten der Fassade eines Einfamilienhauses in Kartitsch beschäftigt. Zum Entfernen des Abklebebandes von den Pfetten des Dachstuhls verwendete er eine vier Meter lange Leiter, die er unterhalb der Fassade auf das Blechdach eines Nebengebäudes stellte. Plötzlich rutschte diese Leiter unter ihm weg.

Der Mann konnte sich noch kurze Zeit festhalten, stürzte dann aber ca. drei Meter tief auf das Blechdach. Dabei zog er sich Verletzungen unbestimmten Grades zu und wurde mit dem Rettungshubschrauber in das Krankenhaus Lienz geflogen.

Die Arbeit von
dolomitenstadt.at unterstützen

Liebe Leserinnen und Leser,

gerade in Krisenzeiten ist faktenorientierte und schnelle Information wichtig.
Wir arbeiten trotz Rückgang bei den Werbeeinnahmen mit großem Einsatz, um Sie bestmöglich – und kostenlos! – zu informieren.

Wenn Sie unsere journalistische Arbeit mit einem einmaligen Beitrag unterstützen möchten, haben Sie jetzt Gelegenheit dazu. Wir würden uns freuen!

Sie möchten dolomitenstadt.at unterstützen?