Um 1,7 Mio. Euro entsteht in Heinfels eine neue Bahn-Haltestelle. Foto: ÖBB/Finker

Um 1,7 Mio. Euro entsteht in Heinfels eine neue Bahn-Haltestelle. Foto: ÖBB/Finker

Neuer Bahnhof in Heinfels – Update in Tassenbach

Nicht nur in Lienz und Sillian wird die ÖBB-Infrastruktur derzeit modernisiert.

ÖBB, Land Tirol und Gemeinden investieren im Rahmen eines „Osttirol-Paketes“ insgesamt 55 Mio. Euro in die Bahninfrastruktur im Bezirk Lienz. Neben dem Ausbau des Bahnhofs Lienz und der Modernisierung des Bahnhofs Sillian werden auch kleinere Stationen durch Sanierung oder Neubau aufgewertet. In Heinfels entsteht um 1,7 Mio. Euro eine gänzlich neue, zusätzliche Haltestelle, mit elf Park&Ride- und 12 Bike&Ride-Plätzen.

Von der neuen Infrastruktur mit barrierefrei erreichbarem Bahnsteig sollen vor allem Schülerinnen und Schüler und die rund 500 Beschäftigten im nahen Gewerbegebiet profitieren. Die neue Haltestelle wird mit einem Infomonitor, Sitzgelegenheiten und einem überdachten Wartebereich ausgestattet. Die Eisenbahnkreuzung an der Draubrücke in Panzendorf erhält zur Erhöhung der Sicherheit zusätzlich zur Lichtzeichenanlage einen Vollschranken.

„Mit der Errichtung der neuen barrierefreien Bahnhaltestelle fast mitten im Dorf wird der Bevölkerung der Umstieg auf die Bahn wesentlich erleichtert. Außerdem wird mit der hochwertigen Anbindung von Heinfels an den regionalen und überregionalen Personennahverkehr die Erreichbarkeit der Burg Heinfels, der Loacker Moccaria und des Schigebietes Hochpustertal deutlich verbessert,“ erklärt dazu der Heinfelser Bürgermeister Georg Hofmann.

ÖBB-Regionalleiter Infra Siegfried Moser, Bürgermeister Franz Webhofer und ÖBB-Projektleiter Torsten Wastian (v.l.) beim symbolischen Spatenstich für den Umbau des Bahnhofs in Tassenbach. Foto: ÖBB/Finker

Ein neues Outfit erhält auch die Haltestelle Tassenbach in der Gemeinde Strassen. Sie wird modernisiert und wird nach Abschluss der Arbeiten Anfang November mit einem Infomonitor und Sitzplätzen ausgestattet sein. Die unmittelbar daneben liegende Eisenbahnkreuzung wird mit einer Vollschrankenanlage ausgerüstet. Die Investitionssumme beträgt hier knapp 1,8 Mio. Euro, darin enthalten ist auch die Schaffung von 18 Park&Ride- und 14 Bike&Ride-Plätzen. „Grundsätzlich ist das Gebot der Stunde, den öffentlichen Verkehr auszubauen“, unterstreicht Bürgermeister Franz Webhofer, „außerdem ist es natürlich wichtig, dass Haltestellen für die Fahrgäste attraktiv gestaltet sind, also saubere, moderne Anlagen mit Parkmöglichkeiten und überdachten Bereichen zur Verfügung stehen.“

Ein Posting verfassen

Sie müssen angemeldet sein, um ein Posting zu verfassen.
Anmelden oder Registrieren

2 Postings bisher
Biker

Die Baustellentafel in Tassenbach stellt ein erhebliches Sicherheitsrisiko dar! Sie verstellt die Sicht auf die Gleisanlage Richtung Sillian vollkommen. Man muss fast bis auf die Gleise fahren um zu sehen ob ein Zug kommt und dass die Schrankenanlage in Tassenbach nicht die verlässlichste ist dürfte bekannt sein.

beobachter52

Kann mir bitte jemand erklären, warum die Haltestelle Heinfels in Rabland und nicht beim Übergang zu den Asthöfen gebaut wird? Das wäre nämlich näher am Großteil des Wohngebietes und Feriendorf, Sporthotel, Talstation Schilift (auch der geplanten Schischaukel) wären auch unmittelbar daneben! Oder soll es wirklich eine Haltestelle Loaker werden ....