Arbeitsunfall auf dem Mölltaler Gletscher

Ein 26-jähriger Arbeiter aus dem Bezirk Spittal führte am Nachmittag des 24. Juli mit einem Pistengerät auf dem Mölltaler Gletscher Spurarbeiten durch, wobei das Pistengerät für ein Teilstück mit einem Seil gesichert wurde. Als der Mann nach Beendigung der Arbeiten das Sicherungsseil lösen wollte geriet er mit der Hand in die Windenmaschine.

Der Arbeiter konnte sich selbstständig befreien und seine Arbeitskollegen verständigen, die in weiterer Folge erste Hilfe leisteten. Anschließend wurde der 26-Jährige mit Verletzungen unbestimmten Grades von der Rettung in das KH Spittal gebracht.

Die Arbeit von
dolomitenstadt.at unterstützen

Liebe Leserinnen und Leser,

gerade in Krisenzeiten ist faktenorientierte und schnelle Information wichtig.
Wir arbeiten trotz Rückgang bei den Werbeeinnahmen mit großem Einsatz, um Sie bestmöglich – und kostenlos! – zu informieren.

Wenn Sie unsere journalistische Arbeit mit einem einmaligen Beitrag unterstützen möchten, haben Sie jetzt Gelegenheit dazu. Wir würden uns freuen!

Sie möchten dolomitenstadt.at unterstützen?

Ein Posting verfassen

Sie müssen angemeldet sein, um ein Posting zu verfassen.
Anmelden oder Registrieren