Nächtlicher Verkehrsunfall in Lendorf

43-Jähriger kam mit seinem Pkw von der B100 ab und überschlug sich mehrfach.

Am 27. Juli gegen 02:10 Uhr lenkte ein 43-jähriger kroatischer Staatsbürger aus Deutschland seinen Pkw auf der Drautalstraße B100 von Steinfeld kommend in Richtung Lendorf. Vermutlich aufgrund von Übermüdung kam der 43-Jährige dann rechts von der Fahrbahn ab, fuhr dem unbefestigten Straßenbankett ca. 15 – 20 Meter entlang, beschädigte zwei Straßenleitpflöcke und fuhr weiter auf die beginnende abgeschrägte Leitschiene zu.

Auf Grund der vorgefundenen Spuren am Unfallort kann davon ausgegangen werden, dass das Fahrzeug an der abgeschrägten Leitschiene in die Höhe katapultiert wurde und nach ca. 45 Metern und mehreren Überschlägen auf der südlich der B100 verlaufenden Nebenfahrbahn, welche ca. 5 Meter unter der Bundesstraße verläuft, am Dach liegend zum Stillstand gekommen war. Der 43-Jährige konnte sich selbst aus dem total beschädigten Fahrzeug befreien und begab sich in völliger Dunkelheit auf die B100, um auf sich aufmerksam zu machen.

Ein vorbeikommender 26-jähriger Pkw-Lenker aus Steinfeld bemerkte den Verunfallten und verständigte die Einsatzkräfte. Der 43-Jährige wurde mit Verletzungen unbestimmten Grades von der Rettung ins LKH Spittal eingeliefert. Zur Unterstützung befand sich die FFW Obergottesfeld mit einem Fahrzeug und acht Mann bis 04:30 Uhr im Einsatz.

Ein Posting verfassen

Sie müssen angemeldet sein, um ein Posting zu verfassen.
Anmelden oder Registrieren