Geldwechselbetrug in Sillian und Lienz

Mit Geldwechselbetrug waren am 31. Juli Supermarktfilialen in Sillian und Lienz konfrontiert. Ein Mann bat um das Wechseln einer 100-Euro-Banknote und stahl in der Filiale Sillian während des Wechselvorganges mehrere 10-Euro-Banknoten. Bei der Filiale in Lienz machte der Mann einen kleineren Einkauf und ersuchte die Kassiererin, einen 100-Euro-Schein in Fünfziger und anschließend in Zwanziger und Zehner zu wechseln. Dabei gelang es dem Täter, mehrere 50-Euro-Scheine zu stehlen. Der Schaden beläuft sich auf einen dreistelligen Eurobetrag. Der Täter wird als südländisch, eher klein, untersetzt und ungepflegt beschrieben, mit einem nicht zuordenbaren Akzent.

Die Arbeit von
dolomitenstadt.at unterstützen

Liebe Leserinnen und Leser,

gerade in Krisenzeiten ist faktenorientierte und schnelle Information wichtig.
Wir arbeiten trotz Rückgang bei den Werbeeinnahmen mit großem Einsatz, um Sie bestmöglich – und kostenlos! – zu informieren.

Wenn Sie unsere journalistische Arbeit mit einem einmaligen Beitrag unterstützen möchten, haben Sie jetzt Gelegenheit dazu. Wir würden uns freuen!

Sie möchten dolomitenstadt.at unterstützen?

Ein Posting verfassen

Sie müssen angemeldet sein, um ein Posting zu verfassen.
Anmelden oder Registrieren