Italienerin aus alpiner Notlage in Kartitsch befreit

Eine 39-jährige Italienerin wollte am 4. August im Gemeindegebiet von Kartitsch über den Kinigat Klettersteig (Schwierigkeit D) auf die Große Kinigat klettern. Beim Aufstieg kam sie vom ursprünglichen Steig zum Einstieg des Klettersteiges ab und geriet auf 2080 Meter Seehöhe in Gelände mit extremer Absturzgefahr. Sie konnte plötzlich nicht mehr weiter und wagte es auch nicht zurückzusteigen. Daraufhin setzte sie einen Alpinnotruf ab. Die Bergrettung Obertilliach rückte mit sechs Einsatzkräften aus und fand die Frau nach längerer Suche in steilem Gelände, über einem Felsabbruch sitzend. Sie wurde aus der Gefahrensituation geborgen und blieb unverletzt.

Die Arbeit von
dolomitenstadt.at unterstützen

Liebe Leserinnen und Leser,

gerade in Krisenzeiten ist faktenorientierte und schnelle Information wichtig.
Wir arbeiten trotz Rückgang bei den Werbeeinnahmen mit großem Einsatz, um Sie bestmöglich – und kostenlos! – zu informieren.

Wenn Sie unsere journalistische Arbeit mit einem einmaligen Beitrag unterstützen möchten, haben Sie jetzt Gelegenheit dazu. Wir würden uns freuen!

Sie möchten dolomitenstadt.at unterstützen?

Ein Posting verfassen

Sie müssen angemeldet sein, um ein Posting zu verfassen.
Anmelden oder Registrieren