Der Maschinenbrand einer Lok in Lienz war rasch gelöscht. Foto: Brunner Images

Der Maschinenbrand einer Lok in Lienz war rasch gelöscht. Foto: Brunner Images

Technischer Brand einer Verschublok in Lienz

Die Feuerwehr rückte am Samstagvormittag auf dem Bahnhofsgelände an.

Sirenenalarm in der Stadt Lienz löste am Samstag, 10. August, gegen 10.00 ein technischer Brand einer ÖBB-Diesellok auf dem Bahnhofsgelände aus. Nach ersten Informationen geriet ein Vorheizgerät der Verschublok in Brand. Die Feuerwehr Lienz rückte mit 28 Leuten an, gemeinsam mit dem Roten Kreuz und der Polizei Lienz. Der Brand war rasch geortet und gelöscht, niemand wurde verletzt. Die Schadenshöhe ist nicht bekannt. Die beschädigte Diesellok wird von den ÖBB für Verschubarbeiten von Thal/Assling bis Dölsach verwendet.

Die Arbeit von
dolomitenstadt.at unterstützen

Liebe Leserinnen und Leser,

gerade in Krisenzeiten ist faktenorientierte und schnelle Information wichtig.
Wir arbeiten trotz Rückgang bei den Werbeeinnahmen mit großem Einsatz, um Sie bestmöglich – und kostenlos! – zu informieren.

Wenn Sie unsere journalistische Arbeit mit einem einmaligen Beitrag unterstützen möchten, haben Sie jetzt Gelegenheit dazu. Wir würden uns freuen!

Sie möchten dolomitenstadt.at unterstützen?

Ein Posting verfassen

Sie müssen angemeldet sein, um ein Posting zu verfassen.
Anmelden oder Registrieren