Obervellach: Motorradfahrer bei Verkehrsunfall gestorben

60-jähriger Deutscher übersah Fahrzeug und wurde auf die Gegenfahrbahn geschleudert.

Am 18. August um ca. 09:40 Uhr lenkte ein 60-jähriger Deutscher sein Motorrad auf der B106 Mölltal Straße im Freilandgebiet von Obervellach in Fahrtrichtung Stallhofen. Auf Höhe einer Tankstelle kam, ersten Erhebungen zufolge, der Verkehr aufgrund eines nach links abbiegenden Pkw zum Stillstand. Ein vor dem Motorrad fahrender Pkw, gelenkt von einem 68-jährigen Mann aus der Steiermark, musste deshalb anhalten.

Der herannahende Motorradfahrer übersah dies und kollidierte trotz eines von ihm eingeleiteten Ausweichmanövers mit der linken hinteren Seite des Pkw. Durch den Aufprall wurde der 60-Jährige von seinem Motorrad auf die Gegenfahrbahn geschleudert, unmittelbar vor einen entgegenkommenden Pkw, gelenkt von einem 68-jährigen Deutschen. Der Motorradfahrer wurde überfahren und obwohl das Rote Kreuz Obervellach kurze Zeit später am Unfallort eintraf und sofort Erste Hilfe-Maßnahmen einleitete, starb der 60-Jährige an schweren inneren Verletzungen noch an der Unfallstelle.

Die Arbeit von
dolomitenstadt.at unterstützen

Liebe Leserinnen und Leser,

gerade in Krisenzeiten ist faktenorientierte und schnelle Information wichtig.
Wir arbeiten trotz Rückgang bei den Werbeeinnahmen mit großem Einsatz, um Sie bestmöglich – und kostenlos! – zu informieren.

Wenn Sie unsere journalistische Arbeit mit einem einmaligen Beitrag unterstützen möchten, haben Sie jetzt Gelegenheit dazu. Wir würden uns freuen!

Sie möchten dolomitenstadt.at unterstützen?

Ein Posting verfassen

Sie müssen angemeldet sein, um ein Posting zu verfassen.
Anmelden oder Registrieren