Bogenschießen: Osttiroler holten zwei Staatsmeistertitel

Harald Niederegger und Alfred Mühlburger waren in Poppendorf nicht zu schlagen.

Am vergangenen Wochenende wurde im burgenländischen Poppendorf die Österreichische Staatsmeisterschaft WA3D 2019 im Bogenschießen ausgetragen. An drei Tagen kämpften insgesamt 254 Teilnehmerinnen und Teilnehmer aus ganz Österreich bei optimalen Wetterbedingungen um den Titel des Staatsmeisters.

Begonnen wurde mit zwei Qualifikationsrunden im Einzelschießen am Freitag. Geschossen wurde dabei auf 2x 24 3D Ziele zu je zwei Pfeilen (Doppelhunter). Am Samstag erfolgte im Pool shoot-up die Ermittlung der Finalisten und am Sonntag fanden schließlich die Finalrunden statt.

V.l.: Reinhard Lang, Philipp Bstieler, die beiden Staatsmeister Alfred Mühlburger und Harald Niederegger sowie Peter Niederegger und Karin Warbinek. Foto: Karin Warbinek

Zwölf Osttiroler stellten sich dieser Herausforderung. Den Schützen des BSV Iseltal Harald Niederegger und Alfred Mühlburger gelang es ein weiteres Mal, souverän Staatsmeister zu werden. Niederegger zählt damit zur Elite des Österreichischen Bogensports und wird gemeinsam mit dem Kaderteam Österreich bei der diesjährigen Weltmeisterschaft WA in Kanada Anfang September vertreten.

Die Schützen Peter Niederegger (BSV Iseltal) und Karin Warbinek (Osttiroler Bogenschützen) verpassten im Finale nur knapp die Bronzemedaille. Melissa Reinprecht vom HSV Lienz Bogensport landete auf dem fünften Rang.

Ein Posting verfassen

Sie müssen angemeldet sein, um ein Posting zu verfassen.
Anmelden oder Registrieren